Weiterbildung für befähigte Person im Ex-Schutz

So halten Sie Ihre Kenntnisse gem. Anhang 2 Abschnitt 3 BetrSichV und TRBS 1203 auf dem aktuellen Stand!

Datum:
18.06.2019
Ort:
DENIOS Academy Bad Oeynhausen
Dauer:
1-tägig
Teilnahmegebühr :
€ 645,- zzgl. MwSt.


Seminarinhalte

Prüfungen in explosionsgefährdeten Bereichen und vor allem die den Explosionsschutz beeinflussen, dürfen nur durch geschultes Personal – „befähigte Personen“ – durchgeführt werden. Die befähigte Person muss über eine einschlägige technische Berufsausbildung verfügen, mindestens ein Jahr „Erfahrung“ mit der zu prüfenden Anlage oder dem zu prüfenden Gerät haben und ihre Kenntnisse durch Teilnahme an Schulung, Unterweisung oder Erfahrungsaustausch auf einem aktuellen Stand halten.

Gerade im Hinblick auf das Regelwerk, aber auch auf neue technische Erkenntnisse ist das Thema „Aktualität“ für die Prüftätigkeit der befähigten Person entscheidend – Informationsdefizite sollte man sich hier nicht leisten.
Bringen Sie sich daher auf den neuesten Stand der Information. Lassen Sie sich von unserem Experten beraten und tauschen Sie mit Kollegen Erfahrungen aus.

 


Schwerpunkte der Weiterbildung

Auffrischung der gesetzlichen Grundlagen

  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in alter und neuer Fassung
  • Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
  • Technische Regeln (TRBS)

    • TRBS 1112 Teil 1 „Explosionsgefährdungen bei und durch Instandhaltungsarbeiten – Beurteilungen und Schutzmaßnahmen“
    • TRBS 1123 „Änderungen und wesentliche Veränderungen von Anlagen nach § 1 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 BetrSichV – Ermittlung der Prüfnotwendigkeit gemäß § 14 Abs. 1 und 2 BetrSichV"“
    • TRBS 1201 Teil 1 „Prüfung von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen und Überprüfung von Arbeitsplätzen in explosionsgefährdeten Bereichen“
    • TRBS 1201 Teil 3 „Instandsetzung an Geräten, Schutzsystemen, Sicherheits-, Kontroll- und Regelvorrichtungen im Sinne der Richtlinie 94/9/EG – Ermittlung der Prüfnotwendigkeit gemäß § 14 Abs. 6 BetrSichV“
    • TRBS 1203 „Befähigte Personen“
    • TRBS 2152 Teil 1 „Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre – Beurteilung der Explosionsgefährdung“
    • TRBS 2152 Teil 2 „Vermeidung oder Einschränkung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre“
    • TRBS 2152 Teil 3 „Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre – Vermeidung der Entzündung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre“
    • TRBS 2152 Teil 4 „Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre – Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes, welche die Auswirkung einer Explosion auf ein unbedenkliches Maß beschränken“
    • DIN EN 60079 ff. Explosionsgefährdete Bereiche/Explosionsfähige Atmosphären

Neuerungen und Informationen

  • Informationen über Neuerungen in der Gesetzgebung und in der Normung

Erfahrungsaustausch und Diskussion

  • Befähigte Person nach BetrSichV (Definition und Aufgaben)
  • Probleme in der betrieblichen Umsetzung
  • Information am Rande: Sie können durchaus die Inhalte mitbestimmen. Es wird angestrebt – obwohl es grundlegende Informationen bzw. Programmpunkte gibt –, das Seminar als Workshop zu gestalten und die Inhalte den Wünschen der Teilnehmer anzupassen.

Referenten

Holger F. Wegener
Diplom-Ingenieur der Verfahrenstechnik und Mitarbeiter des TÜV Rheinland Industrieservice GmbH, Abt. „Explosion protection“ in Essen. Er ist Sachverständiger für übergreifenden Explosionsschutz im Sinne der ATEX-Richtlinien 2014/34/EU und 1999/92/EG und Mitarbeiter der zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) für Prüfungen nach BetrSichV. Zudem ist er zugelassener Prüfer zur Prüfung von elektrischen Systemen und Anlagen in Verbindung von Geräten, die für die ATEX-Richtlinie 2014/34/EU zertifiziert werden sollen, und Auditor für HSE (Sicherheit und Gesundheitsschutz), SCC und OHSAS. Als Trainer und Referent ist er bei nationalen und internationalen Workshops und Trainings mit dem Thema Explosionsschutz in Europa (Schwerpunkt Deutschland) und Asien tätig.


VDSI Punkte

Der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (kurz: VDSI) ist deutschlandweit der größte Fachverband für Sicherheit, Gesundheit, und Umweltschutz bei der Arbeit. Rund 5.600 Fachleute aus verschiedenen Berufen und Branchen verfolgen gemeinsam das Ziel, Gefahren und Belastungen in der Arbeitswelt nachhaltig zu reduzieren. Hierfür bietet der VDSI nicht nur Erfahrungsaustausch und Vernetzungen an, sondern setzt sich auch für eine fachgerechte Ausbildung und qualifizierte Weiterbildungen ein. Deshalb vergibt der VDSI auch Punkte für die Teilnahme an entsprechenden Fachveranstaltungen. Die VDSI Punkte werden grundsätzlich anerkannt.
Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung erhalten Sie folgende VDSI Punkte:


Für Buchungen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Veranstaltungsmanager Herrn Tim Frischholz. Oder nutzen Sie das nachfolgende Formular.

In Kooperation mit


*Pflichtfeld
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.