Herausforderung und Aufgabe:

Am Standort Asperg sollten Beprobungs- und Laborarbeiten aus den bestehenden Gebäuden verlagert werden. Dafür wurde eine externe Containerlösung angedacht. In diesem Laborcontainer musste zum einen eine klar definierte Mindesttemperatur gewährleistet sein und zum anderen der maximale Mitarbeitscherschutz in Form einer zusätzlichen, im Container integrierten Schadstofferfassungsanlage realisiert werden.

Da hier auch mit lösemittelhaltigen Schadstoffe umgegangen wird, mussten ATEX-konforme elektrische Komponenten und eine geeignete Filtertechnik verbaut werden, sowie ein separater F90-Brandabschnitt im Inneren des Systemcontainers installiert sein.

Die Lösung:

DENIOS lieferte einen isolierten Container mit einer integrierten Schadstofferfassungsanlage und einem im Inneren verbauten zusätzlichen F90-Brandabschnitt. Die Raumgröße wurde in gemeinsamer Projektierung den Erfordernissen angepasst. Durch eine integrierte Systemheizung kann auch bei niedrigen Außentemperaturen gearbeitet werden.

Die Kombination von technischer Lüftung für definierten Luftwechsel und Abführung von nicht unproblematischen Gas-Luftgemischen (gefiltert) in Verbindung mit Explosionsschutz innerhalb eines vom DIBt Berlin zugelassenen Systems gab den Ausschlag für eine Entscheidung pro DENIOS.

Ergebnis und Kundennutzen:

Der Kunde erhielt eine gesetzeskonforme, kostengünstige und zukunftssichere Lösung, die exakt auf seinen Bedarf zugeschnitten ist. Sollte bei Bedarf der Umzug auf dem Firmengelände nötig sein, kann durch die Mobilität des Systems auch auf diese Herausforderung problemlos reagiert werden.

Container für Labor- und Beprobungsarbeiten

Hugo Häffner Vetrieb GmbH & Co. KG

Hugo Häffner Vetrieb GmbH & Co. KG

Der Handel mit chemischen Produkten steht heute im Mittelpunkt einer umfassenden Leistungspalette der Hugo Häffner Vetrieb GmbH & Co. KG.

Um Labor- und Prüftätigkeiten nicht mehr im Inneren der Gebäude durchführen zu müssen, wurde durch die Anschaffung eines DENIOS-Laborcontainers ein großer Schritt in Richtung Gefahrenminimierung getan.