Individuelle Abfüllung von Chemikalien

Chemion Logistik GmbH

Chemion Logistik GmbH

Die Chemion Logistik GmbH blickt auf über 150 Jahre Erfahrung im Bereich Chemie- und chemienahe Logistik zurück. Anfangs als Zentralbereich Zentrale Logistik des Bayer Konzerns, später als 100%ige Tochtergesellschaft der CURRENTA GmbH & Co. OHG. Heute ist Chemion mit ca. 1.000 Mitarbeitern an den drei CHEMPARKStandorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen sowie den beiden Außenlagern in Duisburg vertreten.

Herausforderung und Aufgabe:
Ein Tätigkeitsbereich von Chemion ist die individuelle Abfüllung von Chemikalien in Gebinde unterschiedlicher Größen:

  • Individuelle Liefervolumina in Groß- und Kleingebinden
  • Spezialanlagen für Ab- und Umfüllung von Fässern und IBC
  • Musterabfüllungen mit Etikettierung und Versand innerhalb von 24 Stunden

Für den Umzug des “Muster-Service-Center” von Krefeld nach Dormagenmusste ein vorhandenes Lagergebäude auf die Bedürfnisse der Ab- und Umfüllung von Produktmustern angepasst werden. Hierfür suchte Chemion einen kompetenten Partner und hat sich für DENIOS entschieden.

Die Lösung:
Gemeinsam erarbeiteten Chemion und DENIOS ein Konzept für Abfülltätigkeiten in einem Container. Hierfür wurd ein F90-Brandschutzcontainer mit zwei integrierten Arbeitstischen ausgestattet, an denen Chemikalien aus Fässern und IBC in kleinere Gebinde umgefüllt werden. Bei dem Umfüllcontainer handelt es sich um einen F90-Regalcontainer der DENIOS-Typenreihe FBM base.

Der Innenbereich wurde mit elektrisch ableitfähigen PE-Inlinern ausgestattet und für die Ex-Zone 1 ausgerüstet (Auslegung min. II 2G EEx e IIB T3). Außerhalb des Containers wurde keine Ex-Zone benötigt. Zur Beschickung wurde an jeder der beiden kurzen Containerseiten ein doppelflügeliges Drehtorelement (T90-2, DIN rechts) mit automatischer Torschließ und Feststellanlage verbaut. An der Vorderseite des Containers befindet sich zum Betreten und zur Entladung ein zweiflügeliges Türelement, ebenfalls mit einer automatischen Torschließ- und Feststellanlage und F90-Verglasung im Gangflügel. Darüber hinaus enthält auch die Rückseite ein Türelement zum Betreten des Containers.

Eine Technische Lüftung mit Abluftüberwachung sorgt für einen 5-fachen Luftwechsel im Container. Die Abluft wird über einen kundenseitigen Wäscher gereinigt. Zwei Bewegungsschalter sorgen für die sicherheitsrelevante Überwachung des Innenraums auf Personaltätigkeit. Der Containerboden ist mit hubwagenbefahrbaren Gitterrosten (Maschenweite 22 x 11 mm) ausgelegt.

Hinter der Beschickungstür sind zwei Dosierstationen angeordnet, in Breite und Länge für IBC ausgelegt. Ein Adapteraufsatz ermöglicht aber auch das Umfüllen aus liegenden 200-Liter-Fässern. Ebenfalls im Containerinneren befinden sich zwei Abfülltische mit höhenverstellbaren Füßen (30 mm). Sie enthalten drei Edelstahlbecken in flüssigkeitsdichter, verschweißter Wannenbauweise und mittig angeordneten Abflüssen mit Absperrhahn. In die vordere Kante der Becken sind Ejektordüsen integriert, um luftgetragene Schwebstoffe gezielt aus dem Atmungsbereich des Mitarbeiters zu entfernen. Der Absaugkanal befindet sich im hinteren Bereich der Becken. Darüber hinaus ist im Innenraum des Containers ein ATEX-Absaugarm mit einem Regelschalter (An-Aus) in EX-Ausführung angebracht. Die Armlänge beträgt 1,5 m. Der Arm ist über eine Abluftleitung mit einem Ventilator verbunden, der am Containerdach angebracht ist.

Ergebnis und Kundennutzen:

Chemion erhielt ein wichtiges Bauteil für die gesetzeskonforme und behördlich genehmigte Lösung, die perfekt auf die Chemion-Bedürfnisse zugeschnitten ist. Durch das Zusammenspiel der DENIOS-Geschäftsbereiche Gefahrstofflagerung und Lufttechnik konnte eine übergreifende Lösung entwickelt werden, die auch alle Anforderungen an die sensiblen Bereiche Schadstofferfassung und

Brandschutz erfüllt.