Sichere Lagerung verschiedenster Gefahrstoffe

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich

Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck/Österreich

DENIOS realisierte in kurzer Zeit eine Anlage bestehend aus sechs Brandschutzcontainern, die eine effiziente und absolut sichere Lagerung verschiedenster Gefahrstoffe ermöglicht.

Herausforderung und Aufgabe:
Einrichtung eines zentralen Gefahrstofflagers und die gesetzesgemäße Lagerung unterschiedlicher Gefahrstoffe, wie brennbare Flüssigkeiten, wassergefährdende, ätzende und giftige Stoffe, auf dem Universitätsgelände.
Die Anlage muss beim Umzug der Universität an einem neuen Standort aufgestellt werden können.

Die Lösung:
DENIOS empfahl die Aufstellung sechs miteinander verbundener Container, davon vier F90-Brandschutzcontainer zur Lagerung unterschiedlicher Gefahrstoffe, ein F90-Übernahme-Container und ein Container als Verbindung von der Anlage zum Universitätsgebäude.

Ergebnis und Nutzen:
Alle gesetzlichen Regelungen, wie die Verordnung über brennbare Flüssigkeiten (VbF), werden erfüllt. Die spätere Aufstellung der Anlage an einem anderen Standort ist problemlos möglich. Durch Verwendung der F90-Brandschutzcontainer konnte das Projekt  innerhalb von nur zwei Monaten realisiert werden.

Artikel in voller Länge