Externer Serverraum zur Datenspiegelung mit Einbruchsschutz (WK4)

CNS Computer Network Systemengineering GmbH

CNS Computer Network Systemengineering GmbH

Die CNS Computer Network Systemengineering GmbH ein mittelständisches IT-Systemhaus mit Firmensitz in Gelsenkirchen, das auch komplexe IT-Projekte erfolgreich umsetzt. Als innovativer Anbieter für die technologische und organisatorische Integration von IT-Infrastrukturen in mittelständischen und großen Unternehmen zählt CNS zu den führenden Systemhäusern im Bereich IT-Service.

Herausforderung und Aufgabe:
CNS wurde von der VULKAN Gruppe in Herne mit der Errichtung eines komplett ausgestatteten Serverraums zur Datensicherung außerhalb des Firmengebäudes beauftragt. CNS vertraute dabei auf die Unterstützung durch die DENIOS AG und ihrer bewährten Technik-/ Sicherheitsräume, in dem die sensible IT-Infrastruktur untergebracht wurde. Dabei musste sowohl eine hochwertige Isolierung, Klimatisierung und die Ausführung des gesamten Containers mit einem Einbruchsschutz gemäß WK 4 berücksichtigt werden.

Die Lösung:
DENIOS konzipierte für die Anforderungen des Kunden einen zweiteiligen Technik-/ Sicherheitsraum mit robuster Stahlrahmenkonstruktion nach statischen Erfordernissen (Wind-/ Schneelast). Der Container ist zur Unterbringung von Server- und USV-Raum in zwei Bereiche aufgeteilt, die durch eine F90-Wand getrennt sind. Wärmeschutz wird durch hochwertige F90-Isolierpaneele (Baustoffklasse A) gewährleistet. Im Container sind zwei einflügelige Türen (jeweils kurze und lange Seite) mit Antipanik-Funktion inkl. selbsttätiger Türschließeinrichtung verbaut. Für die Temperaturabführung bis 25° C Innentemperatur sorgt ein integrierter Lüfter. Bei höherenTemperaturen übernimmt die ebenfalls integrierte Klimaanlage diese Aufgabe. Um den Raum gegen Einbruch zu schützen, verfügt dieser über zertifizierte Sicherheit gemäß Widerstandsklasse (WK) 4. Diese Widerstandsklasse 4 geht von einem "erfahrenen Täter" aus, der für sein Vorhaben Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge, wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel sowie eine Akku-Bohrmaschine einsetzt. Konstruktiver Potentialausgleich wird durch Erdung der Stahlrahmenkonstruktion mittels Edelstahlbolzen erreicht.

Ergebnis und Kundennutzen:
Für die Realisierung dieses Projektes konnte DENIOS auf seine langjährige Erfahrung als Entwickler und Hersteller von begehbaren Brandschutzlagern zurückgreifen. Durch den Zugriff auf bestehendes Know-how hatDENIOS in kürzester Zeit einen Technik-/ Sicherheitsraum gebaut, der alle Anforderungen integriert. CNS hat im Container seinerseits die vom Endkunden Vulkan gewünschte IT-Technik verbaut. Das innovative Rack-System NETcell von apraNET ist eine Weiterentwicklung der klassischen Computerschränke. Die Innovation liegt darin, dass offene, sehr tragfähige 19 Zoll-Gestelle ohne weitere Maßnahmen eingehaust werden können. Sie erfüllen alle energetischen Vorteile eines Kalt/ Warmgang-Systems. Ein weiterer Vorteil, der besonders in den beengten Verhältnissen eines RZ Containers zum Tragen kommt: Die Kabelführung erfolgt durch die tragenden Teile – also die Schrankholme – die als Kabelführungskanäle ausgelegt sind. Weiterhin hat NETcell ein eigenes Kabelführungssystem oben auf dem Schrankdach. Das Trassensystem in Verbindung mit dem innovativen Kabelmanagement eröffnet viele Möglichkeiten in der Kabelführung undbietet maximale Unabhängigkeit zur Gebäudestruktur. Der fertige Container war im beladenen Zustand kranbar, um problemlosbeim Endkunden einteilig und betriebsfertig angeliefert zu werden.