Lagerung von Lithium-Ionen-Akkus


KTM

KTM

Die KTM AG mit Sitz in Mattighofen produziert, entwickelt und vertreibt innovative, rennsporttaugliche Offroad- und Street-Motorräder der Marken KTM und Husqvarna Motorcycles. Das global agierende Unternehmen befindet sich dank beständigem Management, hochqualifizierten Mitarbeitern, permanenten Investitionen, einem großen Motorsportengagement und innovativen Produkten seit Jahren auf Erfolgskurs und hat sich zum größten europäischen Motorradhersteller entwickelt. Die KTM Produkte werden weltweit in über 35 Vertriebstochtergesellschaften, drei Joint-Venture-Unternehmen sowie 2.350 unabhängige Händler vertrieben.

Herausforderung und Aufgabe:
Für die Lagerung von Lithium-Ionen-Akkus sollte ein entsprechendes Gefahrstofflager errichtet werden. Das Projekt musste in Ermangelung konkreter Rechtsvorschriften für Lithium-Ionen-Akkus in Zusammenarbeit mit KTM und dem Akkuhersteller entwickelt und auf diese Anforderung abgestimmt werden. Ausreichend temperierte Lagerkapazität, um einen Leistungsverlust der Akkus während der Lagerung zu verhindern, war eine weitere zu berücksichtigende Vorgabe.


Die Lösung:
DENIOS entwickelte eine Lösung auf Basis seiner Technik-/ Sicherheitsräume. Mit 7 m2 Grundfläche und integrierten Auffangwannen wurde den Basisvorgaben an die Lagereinheit entsprochen. Obwohl Brandschutz nicht zwingend vorgeschrieben war, wurde die Isolation in Baustoffklasse A (EI120-Isolierpanele) ausgeführt – auch vor dem Hintergrund einer ganzjährig konstanten Innentemperatur von 20 °C, die es bei Außentemperaturen von -15 °C bis 35 °C zu halten gilt.

Zu diesem Zweck kommt ein kombiniertes Heiz- und Klimagerät zum Einsatz. Da das Entstehen brennbarer Gase beim Laden der Akkus oder bei einem Störfall seitens des Akku-Herstellers explizit ausgeschlossen werden konnte, wurden die Einbauten nicht „ex-geschützt“ ausgeführt. Torfeststellanlage, Löschwassereinspeisung, Auffahrrampe, Potentialausgleich und engmaschige Gitterroste zur besseren Befahrbarkeit mit Handhubgeräten sind weitere Ausstattungsmerkmale.


Ergebnis und Kundennutzen:
Der Kunde profitierte von der Erfahrung von DENIOS beim Bau von Technik-/ Sicherheitsräumen für Lithium-Ionen-Batterien. In Zusammenarbeit zwischen KTM, Akku-Hersteller und DENIOS wurde eine Lösung entwickelt, die sowohl die allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen als auch die Besonderheit der Lithium-Ionen-Akku-Lagerung berücksichtigt. Ein Plus an Sicherheit wird durch die brandgeschützte Ausführung (F90/REI90) erzielt, obwohl diese nicht vorgeschrieben war. Die temperierte Lagerung beugt einem Leistungsverlust der gelagerten Akkus vor.

Insgesamt zeigt sich der Kunde mit der Planung und Realisierung sehr zufrieden, was sich auch in Folgeaufträgen für DENIOS widerspiegelt.