Aktive und passive Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten


Infraserv Höchst

Schon der Name Infraserv Höchst zeigt die Verbundenheit mit dem Frankfurter Stadtteil – und mit der Industriegeschichte des Standorts. Denn was 1863 als kleine Teerfarbenfabrik begann, wuchs schnell zu einem der größten Chemieunternehmen in Deutschland. Heute bietet Infraserv Höchst mehr als 90 Unternehmen aus der Chemie und Pharma einen attraktiven Standort - vom internationalen Großkonzern bis zum innovativen Dienstleister. Vor den Toren Frankfurts gelegen, ist der Industriepark Höchst über Straßen, Schienen, den Main und den nahen Flughafen optimal angebunden an die internationalen Waren- und Finanzströme. Und mit seiner beachtlichen Wertschöpfungskette ist der Industriepark Höchst ein wesentlicher Impulsgeber für die wirtschaftliche Dynamik und zugleich einer der größten Arbeitgeber der Region.

Herausforderung und Aufgabe:
Errichtung einer DIBt zugelassenen Anlage für die aktive und passive Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten der Lagerklasse 3.

Die Lösung:

DENIOS realisierte für den Kunden eine Komplettanlage bestehend aus vier begehbaren Brandschutzlagern. Die technischen Raumsysteme sind für die aktive und passive Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten der Lagerklasse 3 geeignet. Alle F 90 Brandabschnitte im Inneren sind ausgestattet für Ex-Zone 1 bzw. Ex-Zone 2.

Zwei Brandabschnitte kommen für die passive Lagerung zum Einsatz. Sie sind explosionsgeschützt und die eingebaute Heizung sorgt dafür, dass ganzjährig +10°C nicht unterschritten werden.

Zwei weitere Brandabschnitte werden für die aktive Lagerung genutzt. Sie sind ebenfalls explosionsgeschützt ausgeführt. Die eingebaute Klimatisierung sorgt ganzjährig für ein konstantes Temperaturniveau von +10°C bis +25°C. Die Innenausstattung der Brandschutzlager wurde dem jeweiligen Bedarf angepasst, wie z.B. Regale, Arbeitstische und ex-geschützte Absaugungen in den aktiven Lagerstätten.

An allen vier Eingängen wurden T 90 Türen mit Torfeststellanlage mit separater Zulassung des DIBt Berlin verbaut. Der Außenbereich wurde mit Bewegungsmelder für die Beleuchtung ausgestattet. Ein Zusatzdach über die gesamte Anlage sorgt für Schutz gegen Niederschlag.

Ergebnis und Kundennutzen:
Der Kunde erhielt nach kurzer Vorlaufzeit ein schlüsselfertiges Großlager für Gefahrstoffe, das exakt seinen Bedürfnissen entspricht. Die modulare Bauweise sorgte für kurze Lieferzeiten und hohe Wirtschaftlichkeit.