• Individuelle Fachberatung
  • Qualität vom Marktführer
  • Direkt vom Hersteller
  • Internationales Know-how

Unsere Projektschwerpunkte im Bereich Thermotechnik

  • Fachberatung: Tel. 0800 753-000-6
  • Anfragen

Stoffe effektiv heizen, kühlen oder schmelzen

Anforderungen an Systeme zur thermischen Aufbereitung sind vielschichtig wie die Prozesse, in denen die Stoffe eingesetzt werden. Unternehmen aus der Chemiebranche wie auch der Lebensmittelindustrie arbeiten täglich mit Zuschlagstoffen. Das können Harze, Additive oder Substanzen auf Öl-Basis sein. Speziell im Lebensmittelbereich sind Fette, Füllungsmasse oder Schokolade typische Anwendungsgebiete für Thermokammern. All diese Stoffe können nur in einem bestimmten Temperaturbereich optimal verarbeitet werden. Thermokammern von DENIOS bereiten diese Stoffe in festgelegten Temperaturbereichen konstant auf, bis zu Temperaturen von 150 °C. Höhere Temperaturen auf Anfrage.

Welcher Temperaturbereich ist der richtige für Ihre Anwendungen? Das ermitteln unsere Ingenieure mit Ihnen gemeinsam - anhand eines Testsystems und dezidierter Bedarfsermittlung, bevor die ersten Planungen beginnen können. Benötigen Sie überhaupt eine dauerhafte Lösung? Auch das ermitteln wir und stellen bei kurzfristigem Bedarf ein Mietsystem zur Verfügung.

Wir beraten Sie gern


DENIOS Thermotechnik im Überblick

DENIOS ist seit mehr als 30 Jahren spezialisiert auf die Realisierung standardisierter aber auch individueller Lösungen im Bereich Thermotechnik - kundenorientiert, effizient und in herausragender Qualität:

  • Wärmeboxen und -kammern

  • Heiztechnik für Einzelgebinde

  • Kühl- und Klimakammern

  • Individuallösungen

Jede unserer Thermokammern unterliegt dem Anspruch, das zugesicherte thermische Niveau schnell und zuverlässig zu erreichen – auch bei schwankenden Umgebungstemperaturen. Dies zu gewährleisten ist die Aufgabe der zentralen Komponenten aus Wärmeübertrager, Luftverteilung, hochwertiger Dämmmaterialien und einer präzisen Regelung. All diese Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt. Darauf aufbauend erfolgt die Individualisierung mit einer Vielzahl an Ausstattungsvarianten in Bezug auf Tore, Heizung, Lüftung, Brandschutz und viele weitere. So wird jedes System individuell auf den Bedarf zugeschnitten – und das zu attraktiven Preisen.

DENIOS Thermokammern bieten Ihnen thermische Aufbereitung mit Mehrwert:

  • zuverlässige Temperaturkonstanz

  • energiesparend und effizient

  • geringe Betriebskosten

  • kurze Aufheizzeiten

  • Auffangwanne nach WHG

  • Ausführung nach Maschinen-RL 2006/42/EG und DIN EN 746-1

  • sowie EN 1090

  • brandgeschützte Ausführung (optional)

  • explosionsgeschützte Ausführung nach ATEX-RL-206/34/EG (optional)

  • GMP-konforme Ausführung (optional)

  • silikonfreie Auslegung (optional)

Standardaufbau

Ein massiver Rahmen aus verschweißten Stahlprofilen und eine zertifizierte Auffangwanne nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) bilden die Basis für unsere Thermokammern. Durch die allseitige Dämmung werden Wärmebrücken auf ein Minimum reduziert. Das verwendete Dämmmaterial besteht aus 100 mm starken Sandwichelementen mit Mineralwolle-Kern, welche eine Feuerwiderstandsklassifizierung von EI 120 (nach EN 13501) aufweisen. Im wärmegedämmten Türbereich sorgen umlaufende Silikondichtungen und Drehriegelverschlüsse für ein Minimum an Energieverlusten. Heizregister und Steuerung werden Ihrem Bedarf entsprechend ausgelegt. Auch über Stellkapazität und Ausführung entscheiden Sie.


Funktionsprinzip

Im oberen Bereich der Thermokammer wird die Luft mittels eines Radialventilators angesaugt und über einen nachgeschalteten Wärmetauscher erhitzt. Durch Luftleitkanälen wird die erwärmte Luft unterhalb der Produkte wieder eingeleitet. Durch die turbulente Luftströmung wird eine zügige und homogene Erwärmung der eingestellten Produkte gewährleistet. Das Zusammenspiel zwischen Wärmetauscher und Luftführung, Ventilator und Luftkanalgeometrie ist für die gleichmäßige Temperaturverteilung in der gesamten Anlage von entscheidender Bedeutung.

Die Grafik zeigt eine Prinzipskizze der Thermokammer: Turbulente Umströmung der Gebinde für eine effiziente Erwärmung.


Individuelle Ausstattung und Konfiguration

Thermokammern von DENIOS sind in verschiedensten Größen und Ausstattungsvarianten erhältlich. Egal ob in platzsparender Bauweise (für bis zu 12 Fässer oder 3 IBC), mit viel Einstellkapazität auf geringer Grundfläche (für bis zu 36 Fässer oder 9 IBC), zur Aufbereitung großer Mengen (für bis zu 72 Fässer oder 18 IBC) oder als maßgeschneiderte Sonderlösung ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Standardmäßig bieten wir Ihnen verschiedenste optionale Ausführungsvarianten:

  • Strom als Energieträger

  • Dampf als Energieträger

  • Warmwasser als Energieträger

  • Thermalöl als Energieträger

  • Integrierte Auffangwanne

  • Herausnehmbare Auffangwanne

  • Volumenoptimierte Auffangwanne

  • ohne Auffangwanne

  • Oberfläche aus lackiertem Stahl

  • verzinkte Oberfläche

  • Oberfläche aus Edelstahl V2A

  • Oberfläche aus Edelstahl V4A

  • Innen Ex T3 oder T4, Ex-Zone 1 und 2, Außen nicht Ex

  • Innen Ex T3 oder T4, Ex-Zone 1 und 2, Außen Ex T3 oder T4 Ex-Zone 2

  • Innen Ex T3 oder T4, Ex-Zone 1 und 2, Außen Ex T3 oder T4 Ex-Zone 1

Zubehör für die Innen- und Außenausstattung Ihrer Thermokammer

Mithilfe vielseitiger Ausstattungsmöglichkeiten passen wir Ihre Thermotechnik-Lösung Ihren individuellen Anforderungen an. Für die Innenausstattung bieten wir eine praxiserprobte Auswahl an Auffangwannen, für mehr Flexibilität und schnellere Prozesse ersetzen wir die Gitterroste durch Rollenbahnen oder Schienensysteme. Auch die benötigte Isolierung oder Sicherheitstechnik gestalten wir je nach Aufgabe, die Ihr System erfüllen muss. Mit Zusatzausstattungen für den Korpus Ihrer Thermotechnik-Lösung lassen sich alltägliche Prozesse optimieren. Drehflügeltore benötigen mehr Raum als Rolltore, haben aber bessere Isolierungseigenschaften. Verschiedene Haltevorrichtungen verhindern ein Zuschlagen der Tore, Vordächer- und Regenschutzvorrichtungen minimieren wetterbedingte Einflüsse. Technische Lüftungen oder Sicherheitstechnik erhöhen die Sicherheit zusätzlich. Auf Wunsch bieten wir Ihnen gerne weitere Komponenten an, welche den Umgang mit den Thermokammern erleichtern.

Bewegen Sie den Mauszeiger über die Bilder, um Beschreibungen zu den dargestellten Zubehörteilen zu lesen.

Abluftfunktion: Bei Entstehung gefährlicher Dämpfe im Innenraum ermöglicht ein Umschalten in den Abluftbetrieb das Abführen der kontaminierten Atmosphäre und somit ein gefahrloses Öffnen der Tore.
Auffangwannen: Neben der integrierten WHG-Wanne kann das System auch mit folgenden Varianten ausgestattet werden: Einschubwanne, Auffangwanne mit Gefälle und Ablauf oder ohne Auffangwanne. Wahlweise aus PE (bis 80 °C), Stahl (verzinkt) oder Edelstahl.
Außenaufstellung: Um Wettereinflüsse zu minimieren, bieten wir Schutzausführungen für die Außenaufstellung Ihres Thermosystems in Küstennähe, in Windlastzone 4 sowie mit zusätzlichem Regenschutz durch separate Dachaufbauten.
Einbauten: Basisausführung sind Gitterroste in jeder Lagerebene. Darüber hinaus können Sie wählen aus Auflagern für liegende Fassware, Rollenbahnen und Trolley-Schienensystemen.
Eine Isolierung mittels Mineralwolle (alternativ PUR-Hartschaum) erfüllt höchste Ansprüche an den Brandschutz bei sehr guten Dämmwerten. Auf Wunsch kann dickere Dämmung installiert werden, wodurch der U-Wert signifikant sinkt.
Sicherheitstechnik: Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten zum Schutz ihrer Mitarbeiter: halbstationäre Löschanlagen, Brandmeldeeinrichtungen, Leckage-Sensoren, Signalübergabe u.v.m.
Überwachen Sie Ihr System z.B. durch akustische und visuelle Warnsysteme. Eine direkte Datenauswertung und Signaltransfer auf Leitsysteme sind ebenfalls möglich. Optional statten wir Ihr System mit Zugangskontrollen aus.
Torausführung: Das Tor hat großen Einfluss auf die Vorgänge beim Be- & Entladen. Wählen Sie daher zwischen Drehflügeltoren oder Rolltoren (auf Wunsch auch mit automatischer Öffnung).
Torhaltevorrichtungen: Besonders im Außenbereich sollten Vorkehrungen gegen eigenständiges Schließen der Drehflügeltore ergriffen werden. Wir bieten Ihnen Torriegelstangen, Haftmagnete, elektro-magnetische Torhaltung, Sturmhaken und Tor-Dämpfer.
Torverriegelung: Die Flügeltore der Wärmesysteme sind mit Drehriegelverschlüssen ausgestattet. Alternativ dazu bieten wir Ihnen eine zusätzliche Entriegelung von Innen, Treibriegelverschlüsse oder Basküleverriegelungen.

Test- und Mietsysteme

Neue Aufgaben? Temporärer Bedarf? Unsere Ingenieure führen gerne anhand eines Testsystems eine Bedarfsermittlung für Sie durch. Für kurzfristige und nicht-dauerhafte Lösungen stellen wir Ihnen auch Mietsysteme zur Verfügung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Volle Flexibilität bei überschaubaren Kosten, Sie entscheiden über das Wann und die Dauer
Volle Flexibilität bei überschaubaren Kosten, Sie entscheiden über das Wann und die Dauer
Keine hohen Investitionen bei Neuprodukten oder kurzfristigen Aufträgen
Keine hohen Investitionen bei Neuprodukten oder kurzfristigen Aufträgen
Mieten bietet die Flexibilität, die für Ihre Innovationen erforderlich ist
Mieten bietet die Flexibilität, die für Ihre Innovationen erforderlich ist
Bessere Planung der Folgekosten, Service, Wartung und Reparatur sind abgedeckt
Bessere Planung der Folgekosten, Service, Wartung und Reparatur sind abgedeckt
Mehr Spielraum an Kapitalreserven, die profitabel eingesetzt werden können
Mehr Spielraum an Kapitalreserven, die profitabel eingesetzt werden können

Die DENIOS Test-Thermokammer

Sie haben ein neues Produkt in Ihrem Portfolio und möchten gern wissen, wie es sich bei unterschiedlichen Temperaturen verhält? Wie lang sind die Aufheizzeiten? Ist das Temperieren in Thermokammern für Sie die richtige Lösung? Probieren Sie es einfach aus.

Sicherheit bei der Konzeption und der Realisierung geben Ihnen Versuche mit der DENIOS-Test-Thermokammer. Darin werden individuelle Messreihen durchgeführt, die unter Praxisbedingungen das thermische Verhalten Ihrer Produkte untersuchen. In unserem Testsystem lassen sich z.B. Aufheizzeiten präzise analysieren, ebenso wie das Schmelzverhalten von Stoffen. Am Ende der Versuchsreihen stellen Ihnen unsere Experten umfangreiche Messprotokolle und Auswertungen zur Verfügung: als Grundlage für Ihre nachhaltige Investitionsplanung.

Mieten statt Kaufen

Warum kann Mieten eine Alternative sein? Als Logistik-Unternehmer haben Sie Produkte temperiert zwischenzulagern, es fehlt Ihnen jedoch eine langfristige Planungssicherheit. Durch Mietsysteme haben Sie kalkulierbare Kosten und vermeiden hohe Investitionen. Mit Produktionsspitzen haben Sie den kurzfristigen Bedarf an zusätzlichen Kapazitäten. DENIOS gibt Ihnen hiermit die Möglichkeit flexibel auf die jüngsten Unternehmensentwicklungen zu reagieren.

Sie stehen jedes Jahr vor dem Problem, dass sich Produkte in der kalten Jahreszeit nicht mehr so gut verarbeiten lassen, da die Viskosität steigt. Eine Miet-Thermokammer ist für diesen Zeitraum eine attraktive Variante. Viele Systeme werden durch unsere Kunden übernommen, daher haben wir ein regelmäßig wechselndes Angebot an Thermokammern. Erkundigen Sie sich nach den derzeit verfügbaren DENIOS Mietsystemen.

Test- oder Mietsystem anfragen


Maßgeschneiderte Serviceoptionen

Wir verstehen unsere Aufgabe nicht nur darin, Ihnen eine zugelassene Thermokammer auf Ihr Betriebsgelände zu stellen. Unser Selbstverständnis beinhaltet auch das Beraten, Entwickeln, Konstruieren sowie Logistik und Wartung aus einer Hand. Gerne übernimmt unser Experten-Team sämtliche Maßnahmen – von der Beratung und Erstellung des für Sie optimalen Konzepts bis zur schlüsselfertigen Übergabe und anschließenden Wartung.

  • Fachberatung: Tel. 0800 753-000-6
  • Anfragen