DENIOS AG arbeitet klimaneutral und kompensiert CO2

Die DENIOS AG wurde in 2019 zum zweiten Mal in Folge als „klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet.

Als weltweiter Marktführer und Spezialist im betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz kommt die DENIOS AG ihrer Verantwortung für nachhaltiges Handeln nach. In Kooperation mit dem Institut Fokus-Zukunft wurden die durch den Unternehmensbetrieb anfallenden CO2-Emissionen bilanziert, soweit wie möglich reduziert und durch die Unterstützung eines anerkannten Klimaschutzprojektes ausgeglichen. Damit wurde die DENIOS AG in 2019 zum zweiten Mal in Folge als „klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet.

Mit verschiedenen technischen Maßnahmen hat DENIOS es in den vergangenen Jahren geschafft, die Emissionen aus dem Strom-, Treibstoff-, Gas- und Heizölverbrauch deutlich zu reduzieren. Zusätzlich wurde in nachhaltige Energiequellen, wie z.B. in eine Photovoltaikanlage, investiert.

Ein wichtiger Baustein für die Reduktion der CO2-Emissionen war auch die umweltfreundliche bauliche Struktur der Produktionshalle in Bad Oeynhausen: diese wird mit Hilfe der Abwärme aus dem Kunststoff-Rotationsprozess beheizt. Auch der Verwaltungsbereich hat durch ein Reisemanagement mit Fokus auf CO2-freie Bahnreisen oder den Ausbau der E-Mobilität einen wichtigen Beitrag geleistet.

Die verbleibenden Restemissionen von 3.493 Tonnen Kohlendioxid wurden in 2019 durch den Kauf von hochwertigen Zertifikaten für die Unterstützung eines Mülldeponiegasprojektes in Mexiko kompensiert. Durch dieses Projekt werden effektiv Treibhausgasemissionen eingespart – zudem leistet es einen wichtigen Beitrag zur regionalen ökonomischen und ökologischen Entwicklung in Mexiko.

„Ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Reduktion von CO2-Emissionen zum Schutz des Klimas ist uns ein wichtiges Anliegen und ein bedeutender Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie“, sagt Horst Rose, Vorstand der DENIOS AG.

Zusätzlich konnte durch das Einführen und Zertifizieren eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 sowie für Umweltmanagement nach ISO 14001 am Standort in Deutschland eine Großzahl von Einsparpotentialen identifiziert werden. Eine Ausweitung der ISO Umweltzertifizierung soll auf alle Produktionsgesellschaften von DENIOS erfolgen.