• über 10.000 Artikel ab Lager
  • gratis Versand ab 100€
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenlose Fachberatung

Notduschen & Augenspülungen

Augenspülflaschen und Notduschen

Dem Schutz von Augen und Körper kommt im Umgang mit Gefahrstoffen besondere Bedeutung zu. Tritt ungeachtet aller Präventivmaßnahmen doch einmal ein Notfall ein, müssen Augendusche und Notfalldusche für die Erstversorgung schnell zur Verfügung stehen. Weitere Hilfsmaßnahmen sollten schnellstmöglich eingeleitet werden, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Um auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet zu sein, sind Augendusche und Körperdusche unverzichtbar. Sie ermöglichen schnelle Hilfe.
Bei DENIOS finden sie ein komplettes Programm an Augenspülflaschen, die direkt an jedem Arbeitsplatz vorgehalten werden können. Die weitergehende Sicherheit bieten stationäre Augenduschen, Körperduschen oder kombinierte Systeme – natürlich entsprechend der aktuellen Regelung gemäß EN 15154.

Augenspülflaschen

Die Augenspülflaschen verfügen über eine (Typ Mono) oder zwei (Typ duo) ergonomisch geformte Augenschalen. Diese sorgen für geöffnete Augenlider während des Spülvorgangs. So gelangt die sterile Spülflüssikgeit direkt ins verletze Auge.

  • Augenspülflasche, mit 200 ml 0,9 %iger Kochsalzlösung (Natriumchlorid)

  • Augenspüllösung, ph-neutral, zur Neutralisierung von Säuren

Notdusche
In Bereichen, in denen z. B. mit aggressiven Flüssigkeiten oder feuergefährlichen Stoffen gearbeitet wird, besteht für den Menschen immer das Risiko eines Unfalls und als dessen Folge eine mögliche Kontamination des Körpers und der Augen mit gesundheitsschädlichen Substanzen. Eine schnelle Hilfe zur Erstversorgung bieten Notduschen von DENIOS, die Sie in verschiedenen Ausführungen erhalten:

Ihre Vorteile:

  • für jeden Anwendungsfall die richtige Not- oder Augendusche
  • schnelle Hilfe im Notfall
  • einfache Bedienung
  • Augenduschen und Gesichtsduschen
  • Vollkörperduschen
  • Notduschen-Kombinationen
  • Augenspülflaschen

Augenduschen und Gesichtsduschen
Bei Verätzungen an den Augen (zum Beispiel durch Säure- oder Laugenkontakt) ist eine sofortige Spülung mit einer Notdusche erforderlich, um bleibende Schäden zu vermeiden. Hier kommen DENIOS Augenduschen zum Einsatz. Sie sind sowohl für die Tisch- als auch für die Wandmontage geeignet. Es wird eine Spüldauer von 20 Minuten empfohlen.

Vollkörperduschen
Um eine mögliche Kontamination des Körpers zu minimieren kommen zur schnellen Erstversorgung nach Unfällen Vollkörperduschen zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch ihre einfache Bedienung aus. Wählen Sie bei Vollkörperduschen zwischen Ausführungen zur Wand- oder Deckenmontage oder Standgeräten.

Notduschen-Kombinationen
Notduschen-Kombinationen verbinden die Ausstattung einer Vollkörperdusche mit einer zusätzlichen Augen- und Gesichtsdusche.

Augenspülflaschen
Nicht immer ist der Einsatz einer Notdusche möglich. Augenspülflaschen empfehlen sich unter anderem für Räume, in denen nicht ständig gearbeitet wird (z. B. Batterieräume oder auf Baustellen). Mit Augenspülflaschen kann die Versorgung eines Verletzten innerhalb der wichtigen ersten Sekunden sichergestellt werden. Eine Augenspülflasche mit 500 ml Inhalt reicht für eine ca. 4-minütige Spülung. Um eine längere Spüldauer zu gewährleisten, sollten weitere Augenspülflaschen zur Verfügung stehen oder eine in der Nähe befindliche, an das Wassernetz angeschlossene Augendusche genutzt werden.

DENIOS Notduschen für jeden Bedarf
Ob Augenduschen oder Notduschen, sie sollten ein fester Bestandteil eines jeden Betriebes sein, der mit aggressiven Flüssigkeiten oder feuergefährlichen Stoffen arbeitet. In potenziell gefährlichen Arbeitsbereichen müssen geeignete Notduschen vorhanden sein, die bei einem Unfall sofort eine ausreichende Menge an Flüssigkeit liefern. Körper und/oder Augen müssen nach Kontakt mit gefährlichen Substanzen oder nach Verbrennungen schnell geduscht werden können. Eine Besonderheit der DENIOS Notduschen ist ihre einfache Bedienung.

Verordnungen und Richtlinien
Im Arbeitsschutzgesetz § 3 sind die Grundpflichten des Arbeitgebers verankert. Er ist dazu verpflichtet, erforderliche Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu treffen. Die Arbeitsstättenverordnung setzt in § 39 fest, dass für Arbeitsstätten zur ersten Hilfe erforderliche Mittel vorhanden sein müssen. Die für Europa geltenden Richtlinien sind in der EN 15154 festgelegt. Diese Norm ist in fünf Teile untergliedert:

  • Teil 1 für Körperduschen mit Wasseranschluss in Laboratorien
  • Teil 2 für Augenduschen mit Wasseranschluss
  • Teil 3 für Körperduschen ohne Wasseranschluss
  • Teil 4 für Augenduschen ohne Wasseranschluss
  • Teil 5 für Körperduschen mit Wasseranschluss für Produktionseinrichtungen.