• über 10.000 Artikel ab Lager
  • gratis Versand ab 100€
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenlose Fachberatung

Schilder im Betrieb


Was ist erlaubt, was nicht?

Gefahrstoffsymbole nach der Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen - GefStoffV
Sorgen Sie mit Schildern und Kennzeichnungen für mehr Sicherheit in Ihrem Betrieb. Schützen Sie vor Gefahren, indem Sie durch Verbots- und Gebotsschilder, Warnschilder und Gefahrstoffsymbole auf gefährliche Bereiche hinweisen. Unser Sortiment ist in 7 Kategorien aufgeteilt:

  • GHS Gefahrstoffsymbole,
  • Prüfplaketten,
  • Fluchtwegkennzeichung,
  • Warnschilder/Ge- und Verbotsschilder,
  • Tafeln und Organisationssysteme,
  • Ex-Zonen-Kennzeichungsschilder,
  • Ex-Zonen-Bodenmakierung

Die Kennzeichnung von Gefahrstoffen wurde bisher von Land zu Land unterschiedlich geandhabt. Dies ändert sich mit der neuen Verordnung "Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals" (GHS). Stoffe sind seit dem 1.12.2010 und Gemische ab dem 1.06.2015 verbindlich nach GHS einzustufen und zu kennzeichnen.
Kernelemente sind ein weltweit einheitliches Kennzeichnungsverfahren sowie einheitliche Einstufungskriterien für Gefahrstoffe. Die bisherige Gefahr-Bezeichnung wird durch die Signalwörter "Achtung" oder "Gefahr" ersetzt.

  • Gebotszeichen schreiben ein bestimmtes Verhalten vor, das vor Gefahren schützt. Die Mitarbeiter müssen die Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Kennzeichnung befolgen.
  • Warnzeichen sind Sicherheitszeichen, die die Aufmerksamkeit auf Gegenstände und Sachverhalte lenken sollen, um vor möglichen Gefahren zu warnen.