• über 10.000 Artikel ab Lager
  • gratis Versand ab 100 €
  • Individuallösungen nach Mass
  • kostenlose Fachberatung

Gefahrstoffschränke & Sicherheitsschränke


Gefahrstofflagerung am Arbeitsplatz

Mit dem Zweifarb-Konzept passen sich DENIOS Gefahrstoffschränke in die Aufstellumgebung ein

Für die Lagerung von entzündbaren Flüssigkeiten und anderer Gefahrstoffe in Arbeitsräumen gelten besondere Normen und Vorschriften, insbesondere die DIN EN 14470-1 und die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 510. Die DENIOS Gefahrstoffschränke erfüllen diese Anforderungen und schützen die Umwelt und Mitarbeiter effektiv. Eines haben alle DENIOS Gefahrstoffschränke gemeinsam: die langfristige Investitionssicherheit für den Kunden durch Verarbeitung hochwertiger Materialien, bewährter Konzepte und geprüfter Qualität. Jeder Schrank verfügt über eine praxiserprobte Standard-Ausstattung. Zusätzliche Fachböden, Auffangwannen, Auszugsböden, vollautomatische Falttüren und Türfeststellanlagen mit Schließautomatik sind je nach Modell optional konfigurierbar bzw. als Zubehör bei uns im Shop erhältlich. Welcher Schrank ist nun der richtige für Ihre Anwendung?

Gefahrstoffschränke mit Brandschutz

Grundsätzlich sind Gefahrstoffschränke immer dann die richtige Wahl, wenn es um die sichere Unterbringung entzündbarer Medien geht. Lackdosen, Trennmittel, Öle oder Reiniger müssen schnell zur Hand sein, müssen aber unter strengen Bedingungen gelagert werden. Ein feuerbeständiger Gefahrstoffschrank bietet hierfür optimale Voraussetzungen. Je nach Raumangebot am Einsatzort fällt die Kundenentscheidung in der Regel zwischen einem klassischen Schrank, der direkt an der Werkbank oder dem Arbeitstisch aufgestellt werden kann, einem Unterbauschrank  oder einer Gefahrstoffbox, die direkt an der Wand befestigt wird. Grundsätzlich bieten wir bei DENIOS folgende Schranktypen an:

  • Gefahrstoffschränke mit 30 oder 90 Minuten Brandschutz
  • Unterbauschränke mit 30 oder 90 Minuten Brandschutz
  • Fass-Schränke VbF mit 90 Minuten Brandschutz
  • Gasflaschenschränke

Manuell bedienbare Flügeltüren oder Falttüren sind gängige Verschlusslösungen eines Gefahrstoffschrankes. Eine halbautomatische Öffnung via "OneTouch" ist möglich. Hier genügt eine freie Hand, um den Schrank zu öffnen oder zu schließen. Um den Inhalt immer im Blick zu haben, sind auch Modelle mit Glastüren verfügbar. Die neueste Innovation bei den Gefahrstoffschränken mit Brandschutz: Schränke mit Vertikalauszug sind echte Raumwunder und passen an jeden Arbeitsplatz. Eine der wichtigsten Entscheidungen wird für die meisten Kunden sein, wieviel Brandschutz überhaupt notwendig ist. Hier helfen die DENIOS Fachberater weiter. Für welchen Schrank sich auch entschieden wird: alle DENIOS Gefahrstoffschränke mit Brandschutz wurden gemäß den Anforderungen der Europäischen Norm 14470 Teil 1 oder 2 von einer unabhängigen Materialprüfanstalt getestet und weisen alle notwendigen Zertifizierungen und Zulassungen auf. Mittels verschieden erhältlicher Farbgebungen passen sich DENIOS Gefahrstoffschränke auch optisch an ihre Einsatzumgebung an.

Chemikalienschränke

Was ist der Unterschied zwischen einem Chemikalienschrank und einem Gefahrstoffschrank? Ein Chemikalienschrank ist ist speziell für die Lagerung wassergefährdender, gesundheitsschädlicher oder giftiger Gefahrstoffe ausgelegt. In der Regel sind diese in stabiler Stahlblech-Konstruktion gefertigt. Im Schrankinneren sorgen flexible Aufteilungskonzepte für die optimale Raumausnutzung. Tablarauszüge ermöglichen eine komfortable und sichere Entnahme, Kunststoff-Auffangwannen sorgen dafür, dass auch Tropfmengen und Leckagen problemlos aufgenommen werden. Individuelle Farbgebung und Sichtfenster helfen bei der Systematisierung und beim schnellen Auffinden der richtigen Chemikalie. Müssen auch kleine Mengen entzündbarer Medien untergebracht werden, sind auch Typen mit einer Sicherheitsbox verfügbar.

Scoper ist der erste Gefahrstoffschrank mit vertikalem Auszug und ein echtes Raumwunder

Säuren- und Laugenschränke

Metalle neigen zu Korrosion, also der schrittweisen Zersetzung durch das Oxidieren des Materials. Säuren und Laugen beschleunigen diesen Prozess. Schränke zur Aufbewahrung dieser Medien sind aus hochresistenten Materialien gefertigt, beispielsweise Polyethylen oder Melaminharz-beschichtetes Stahlblech. Somit können wassergefährdende, nicht entzündbare Flüssigkeiten, Giftstoffe, Säuren und Laugen in Arbeitsräumen gesetzeskonform und maximal sicher gelagert werden. Zu dieser Produktgruppe gehören:

  • Kunststoffschränke
  • Edelstahlschränke

Um dem Kunden größtmögliche Flexibilität bei der Innenraumgestaltung zu gewährleisten, sind auch bei den Säuren- und Laugenschränken die Fachböden in der Höhe verstellbar. Ein wichtiger Faktor im Zusammenhang mit der Sicherheit von Mitarbeitern ist das Thema Belüftung. Wie die DENIOS Gefahrstoffschränke verfügen Säure- und Laugenschränke je nach Typ über Abluftstutzen und können mit einem optionalen Entlüftungsaufsatz ausgestattet werden. Im Innenraum sorgen integrierte Auffangwannen für Sicherheit bei der Nutzung. Auch im Hinblick auf eine kundenfreundliche Dimensionierung bietet die DENIOS Produktpalette alles vom platzsparenden Hängeschrank bis zum großen Auszugsschrank mit 12 Auszügen. 


Finden Sie den passenden Gefahrstoffschrank

Wählen Sie die passende Schranklösung für Ihren Bedarf!

Was ist bei der Auswahl eines Gefahrstoffschrankes für die Aufstellung in Arbeitsräumen zu beachten? Welche Lösung eignet sich für welche Stoffe?

Unsere Infografik gibt Ihnen nützliche Tipps und Hinweise zur Produktauswahl.

 

Zur Infografik