• über 10.000 Artikel ab Lager

  • gratis Versand

  • Individuallösungen nach Maß

  • kostenlose Fachberatung

Lösemittelhaltige Reinigung

Lösungsmittelhaltige Reinigung gemäß BGR 180

Teilereiniger auf Basis lösemittelhaltiger Reiniger sorgen für optimale Reinigung von Teilen unterschiedlicher Größen. In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Reinigungstische, die das manuelle Reinigen von Kleinteilen erleichtern und für den Einsatz in jeder Werkstatt geeignet sind.

Mehr lesen


Filtern Sie die Ergebnisse :
Sortiere nach
1 bis 17 von 17
Zeige
pro Seite

Komfortable Teilereinigung mit DENIOS Reinigungstischen

Anwendungsbeispiel lösemittelhaltige Teilereinigung

Dank ihrer kompakten und ergonomischen Bauweise finden DENIOS Reinigungstische Platz in jeder Werkstatt. Je nach verwendetem Reinigungsmittel können Reinigungstische aus Polyethylen oder Stahl ausgewählt werden.

Alle Systemteilereiniger verfügen über Anschlüsse für 50 und 200-Liter-Fässer, die platzsparend unterhalb des Tisches aufbewahrt werden können. Die selbstsaugende Kreislaufpumpe ist patentiert und wartungsfrei. Die Bedienung erfolgt bequem durch ein Fußpedal. Waschtische kommen als Stand- oder Tischgerät zum Einsatz und stehen als robuste Stahlblechkonstruktion oder in Ausführung aus Kunststoff zur Verfügung.

Der Safety Cleaner ist ein Teilereiniger aus korrosionsfreiem Polyethylen für den sicheren Einsatz von Lösemitteln mit einem Flammpunkt über 55°C. Zusätzlich erfüllt der Safety Cleaner alle Anforderungen zur lösemittelhaltigen Reinigung gemäß BGR 180 - zum Schutz unserer Umwelt.


Was muss bei dem Einsatz von Lösungsmitteln beachtet werden?

Vor der ersten Reinigung sollte die Eignung des Reinigungsmittels und -tisches für das zu reinigende Material kontrolliert werden. Zusätzlich sollte stets das jeweilige Sicherheitsblatt des Lösungsmittels beachtet werden.

Bei der Arbeit mit Lösungsmitteln müssen die Mitarbeiter jederzeit richtig geschützt sein. Dazu gehört, dass der Kontakt mit den Augen unbedingt vermieden wird, da Lösungsmittel bleibende Schäden am Auge verursachen kann. Eine Schutzbrille ist daher Pflicht. Auch Schutzhandschuhe sind erforderlich, da Lösungsmittel die Haut reizen und Allergien verursachen können. Für den versehentlichen Kontakt sollten jederzeit Augen- und Notduschen bereitgehalten werden.

Auch die Dämpfe von Lösungsmitteln sind gesundheitsschädlich und können bis zur Bewusstlosigkeit führen. Eine ausreichende Entlüftung muss, schon aufgrund der leichten Entflammbarkeit, daher zwingend gewährleistet werden.

Auch für Lösungsmittel gelten u.a. die TRGS 510 und die Betriebssicherheitsverordnung. Dies bedeutet, dass (Ersatz-)Fässer vorschriftsgerecht gelagert und transportiert werden müssen. Auch die Entsorgung der Reinigungsflüssigkeit ist dort festgelegt.

Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass bei der Reinigung keine Spritzer der Flüssigkeit auf den Boden oder andere Oberflächen gelangen. Daher sollte die Auffangwanne des Reinigungstisches lieber etwas größer als zu klein und gegebenenfalls der Boden mit geeigneten Bindemitteln abgedeckt sein.

Anwendungsbeispiel lösemittelhaltige Reinigung