DENIOS AG
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

SRS-Unfälle vermeiden

Stolpern, Rutschen, Stürzen: Die sogenannten SRS-Unfälle sind der Dauerbrenner in den Unfallstatistiken. Laut einem Bericht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) geht jeder 5. Betriebsunfall auf das Konto rutschiger Böden und Stolperfallen. Dabei haben kleine Ursachen oft die größte Wirkung: Mit fast 60% ist eine schlechte Beschaffenheit von Flächen, Böden und Verkehrsbereichen die häufigste Unfallursache. Aber auch weitere Risiken lauern im Betriebsalltag, z.B. herumliegendes Material oder fehlende Absperrungen an Risiko-Hotspots.

Wir stellen Ihnen 5 Maßnahmen vor, die dabei helfen, SRS-Unfälle wirksam zu vermeiden.

5 Tipps zum Schutz vor SRS-Unfällen

1. Festen Stand schaffen

Schenken Sie Ihren Böden erhöhte Aufmerksamkeit! Eine zu glatte Oberflächenstruktur, zu geringe Reibwerte oder auch die unvermeidliche Abnutzung führen zu den rutschigen Gegebenheiten, die SRS-Unfälle begünstigen. Mit speziellen Anti-Rutsch-Matten, -bodenbelägen und -profilen sorgen Sie für festen Stand und sicheres Begehen.

2. Rutschbahnen vermeiden

Verschmutzungen, zum Beispiel durch ausgelaufene Flüssigkeiten, Fett, Öl, Staub oder Körner lassen den Boden schnell zur unfreiwilligen Rutschbahn werden. Nutzen Sie Schmutzfangmatten, um die Verbreitung von Verunreinigungen einzudämmen. Mit den passenden Tools zur Flächenreinigung sorgen Sie für Sauberkeit und Sicherheit, falls doch einmal etwas daneben gegangen ist. Ausgelaufene Gefahrstoffe bekämpfen Sie mit speziellen Chemikalien-Bindemitteln.

3. Stolperfallen entschärfen

Kabelsalat, herumliegendes Material, im Gehbereich verlegte Leitungen – Stolperfallen können überall lauern. Kritisch sind auch Unebenheiten auf Fußböden, z.B. durch losgelöste oder rissige Beläge. Die typischen Stolperstellen entschärfen Sie im Handumdrehen durch die Reparatur beschädigter Oberflächen und die Abdeckung von Kabeln und Schläuchen. Sorgen Sie dafür, dass Materialien und Werkzeuge ihren festen Platz haben – so stehen keine Gegenstände mehr im Weg.

4. Leiten und absperren

Weisen Sie den sicheren Weg durch Ihren Betrieb! Durch die Trennung und Kennzeichnung von Verkehrswegen für Fußgänger und Fahrverkehr vermeiden Sie gefährliche Zusammenstöße. Bodenmarkierungen machen z.B. auf Höhenunterschiede des Fußbodens aufmerksam. Gefahrenbereiche wie Baugruben oder Schächte sichern Sie mit Absperrungen.

5. Für Durchblick sorgen

So sehr Sie auch die Augen offen halten – Hindernisse oder ausgelaufene Flüssigkeiten bleiben bei schlechter Beleuchtung so gut wie unsichtbar. Optimale Lichtverhältnisse sind daher der letzte wichtige Schritt zur Vermeidung von SRS-Unfällen.

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 2

Ähnliche Beiträge

Academy

Gefahrstoffe Live! - Der Experimentalvortrag

Datum: 02.07.2021 | 01.10.2021
Ort: ONLINE
Uhrzeit: 16.00-18:00 Uhr
Teilnahmegebühr: Kostenlos für Teilnehmer aus Klein- und Handwerksbetrieben

Weiterlesen
Produktwelt

Sicher in die Urlaubszeit

Ist die vorgeschriebene Überwachung Ihrer Gefahrstoff-Lagereinrichtungen auch in Urlaubsphasen mit wenig Personal bzw. in den Betriebsferien sichergestellt? Sind die gelagerten Stoffe vor unbefugtem Zugriff geschützt? Und ist der Arbeitsschutz optimal organisiert? Erfahren Sie, wie Sie sicher in die Urlaubszeit starten.

Weiterlesen
Produktwelt

Gefahrstoff-Intralogistik: Effizient und sicher!

Sicherheitsprodukte von DENIOS reduzieren Transportrisiken auf ein Minimum und sorgen für eine sichere und effiziente Beförderung Ihrer Gefahrstoffe. Hier finden Sie einen Überblick über unser Poduktprogramm für mehr Arbeitssicherheit beim Transport von Gefahrstoffen.

Weiterlesen
Produktwelt

Frühjahrsputz: Jetzt Ordnung schaffen und sicher sein!

Der Frühjahrsputz gibt nicht nur ein gutes Gefühl, sondern bringt auch mehr Sicherheit in Ihren Betrieb. In unserem Onlineshop finden Sie eine umfassende Auswahl an Produkten für die betriebliche Arbeitsorganisation und Sauberkeit.

Weiterlesen
FAQ

Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Wer mit Gefahrstoffen umgeht, sie verwendet oder auch "nur" lagert, kommt um sie nicht herum: Die Gefährdungsbeurteilung. Seit 25 Jahren ist sie das zentrale Element im betrieblichen Arbeitsschutz. In unserem FAQ haben wir Ihnen die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema "Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe" zusammengestellt.

Weiterlesen
Artikel

2-fach abgesichert mit Notduschen: Sicherheit für Betreiber. Erste-Hilfe für Anwender.

Eine Notdusche ist die wesentliche Erste-Hilfe-Einrichtung, um akute Verletzungen einzudämmen und Folgeschäden zu verhindern. Erfahren Sie, wie sich Betreiber und Installateure durch zertifizierte Produkte besser absichern können und welche Ausstattungsmerkmale für eine optimale Spülwirkung wichtig sind.

Weiterlesen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS AG keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt also auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Newsletter abonnieren