DENIOS SE
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Auffangwannen - Fragen und Antworten

Man sagt gemeinhin, dass ein Tropfen Öl bis zu 1.000 Liter Wasser verschmutzen kann. Bei einer Verunreinigung von Gewässern droht in Deutschland eine Geldstrafe oder eine Gefängnisstrafe von bis zu 5 Jahren. Aber was ist zu tun, damit es nicht so weit kommt? Täglich haben wir mit Gefahrstoffen zu tun und sind oft unsicher, was wie gelagert werden muss, damit Mensch und Umwelt optimal geschützt sind. Im Folgenden sagen wir Ihnen, was es zu beachten gilt.

Wie muss eine Auffangwanne zur Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten beschaffen sein?

Auffangwannen müssen für die gelagerten Flüssigkeiten undurchlässig sein und aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen.

Was muss bei der Lagerung von entzündlichen Flüssigkeiten beachtet werden?

Der Lagerraum muss geeignet sein, d.h. dass eine permanente Lüftung, Ex-Schutz und baulicher Brandschutz bestehen muss.

Für welche Stoffe sind Auffangwannen aus Stahl, aus Edelstahl und aus Kunststoff geeignet?

Der Werkstoff aus dem eine Auffangwanne gefertigt ist, muss speziell für die gelagerten Flüssigkeiten geeignet sein. Zur Lagerung von wassergefährdenden, entzündbaren Stoffen wie z.B. Ölen und Lacken eigenen sich Auffangwannen aus Stahl, wahlweise in verzinkter oder lackierter Ausführung. Zur Lagerung von aggressiven Chemikalien, wie z.B. Säuren und Laugen eigenen sich Auffangwannen aus Edelstahl oder Auffangwannen aus Kunststoff. Orientieren Sie sich dabei an der Faustregel: das Gebinde, in dem der Stoff angeliefert wird, zeigt an, aus welchem Material die Auffangwanne bestehen sollte.

Was ist bei der Auswahl einer Auffangwanne außerdem noch zu beachten?

Auffangwannen müssen – je nach Einsatzzweck - unterschiedlichen Anforderungen gewachsen sein. Auffangwannen mit integrierten Staplertaschen eignen sich optimal zum Transport mit dem Gabelstapler auf dem Werksgelände. Darüber hinaus ist auf das Auffangvolumen zu achten. Die Auffangwanne sollte in jedem Fall umfassend geprüft und zertifiziert sein. Jede Schweissnaht einer DENIOS-Stahlwanne wird mit der Farbeindringprüfung geprüft.

Wie hoch dürfen Auffangwannen, die zur Lagerung von entzündlichen Flüssigkeiten genutzt werden sollen, maximal sein?

Grundsätzliche darf eine Wannenhöhe von 500 mm nicht überschritten werden, da dann keine ausreichende Belüftung mehr gewährleistet ist. Ist doch eine höhere Wannenhöhe erforderlich, kann beispielsweise mit einer technischen Lüftung gearbeitet werden.

Wie ermittle ich das richtige Auffangvolumen?

Eine Auffangwanne muss den Inhalt des größten Behälters bzw. mindestens 10% der eingelagerten Menge aufnehmen können. Sofern die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in Wasserschutzgebieten generell zulässig ist, muss eine Auffangwanne in diesem Fall 100% der gesamten Lagermenge aufnehmen können.

Welche Betreiberpflichten gelten für Auffangwannen (gemäß Stawa-R)?

  • Der Betreiber ist verantwortlich für den bestimmungsgemäßen Gebrauch.

  • Unterhalt/Wartung.

  • Die Auffangwanne ist frei von Wasser und Verschmutzungen zu halten.

  • Schäden am Oberflächenschutz sind umgehend zu beheben (Korrosion).

  • Regelmäßige Prüfungen mind. einmal wöchentlich.

  • Der Zustand der Auffangwanne (Gitterroste) ist alle 2 Jahre durch Inaugenscheinnahme zu prüfen.

  • Das Ergebnis ist zu protokollieren und auf Verlangen der Wasserbehörde vorzulegen.

Was muss ich zur neuen bundesweiten Anlagenverordnung (AwSV) wissen?

Nach vielen Jahren des Wartens wurde es 2017 nun ernst: Die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) wurde am 21. April 2017 im Bundesgesetzblatt verkündet und trat vollständig am 1. August 2017 in Kraft. Die Verordnung löst die bisher geltenden Länderverordnungen ab und regelt die Einstufung von Stoffen und Gemischen nach ihrer Gefährlichkeit, die technischen Anforderungen, die Anlagen erfüllen müssen, die mit diesen Stoffen und Gemischen umgehen, sowie die Pflichten der Betreiber dieser Anlagen.

DENIOS Auffangwannen helfen Ihnen jetzt und in Zukunft, die aktuellen wasserrechtlichen Anforderungen gemäß AwSV zu erfüllen. Was Sie für Ihre Bestandsanlagen beachten müssen, zeigt Ihnen das folgende Ablaufdiagramm:

Was tun wenn...

... ich 2 unterschiedliche Stoffe auf einer Auffangwanne lagern muss?

Prüfen Sie, ob die Zusammenlagerung der Stoffe nach TRGS 510 erlaubt ist. Unsere DENIOS-Gefahrstoff-Fibel enthält eine praktische Zusammenlagerungstabelle, die Ihnen dabei hilft, die Bestimmungen nach TRGS 510 einzuhalten.

... ich nicht weiß, was ich bei Wannen aus PE beachten muss?

Sie dürfen in Räumen von Gebäuden und im Freien aufgestellt werden, jedoch nicht im Ex-Bereich. Bei einer Aufstellung im Freien müssen die Auffangvorrichtungen gegen Niederschlag geschützt werden.

... doch was daneben gegangen ist?

Nehmen Sie die Leckage mit einem passend zu dem Gefahrstoff auszuwählenden Bindemittel auf. Achten Sie darüber hinaus darauf, dass die Form des Bindemittels der Leckage entspricht. Bindemittel sind in den Varianten Öl, Universal und Spezial erhältlich. Zum Produkt-Finder des auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Bindemittels geht es hier.

.. sich ein Gefahrstoff in der Wanne gesammelt hat oder darin ein neuer, nicht verträglicher, Stoff gelagert werden soll?

Die Auffangwanne muss mindestens 1x wöchentlich einer augenscheinlichen Prüfung unterzogen werden. Entfernen Sie den Gefahrstoff ordnungsgemäß mit dafür geeigneten Bindemitteln. Weitere Informationen zur gesetzeskonformen Prüfung von Auffangwannen erhalten Sie hier. Als zusätzliche, praktische Kontrollhilfe empfehlen wir unser Gefahrstoff-Leckage-Warnsystem SpillGuard®. Der in jeder Auffangwanne platzierbare, handliche SpillGuard® lässt sich einfach aktivieren und löst im Leckagefall 24 Stunden lang ein optisches und akustisches Signal aus - er warnt somit effektiv.

... ich nicht weiß ob meine Auffangwanne noch intakt ist?

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Prüfungszertifikate sowie die vom Hersteller angegebene Garantie. Sollten Sie Anzeichen von Korrosion bemerken, ist die Wanne gesetzeskonform zu entsorgen. Um einen generellen Dichtigkeitstest durchzuführen, können Sie natürlich auch einfach Wasser in die Wanne schütten, um die Dichtigkeit zu überprüfen.

... ich meine Auffangwanne transportieren muss?

Ein Großteil der Auffangwannen ist unterfahrbar, d.h. Sie können mit dem Gabelstapler von A nach B transportiert werden. Einzelne Modelle sind auch auf Rollen erhältlich. Muss eine Bodenwanne transportiert werden, kann dies auf einer Palette geschehen. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass die Wanne nicht so voll sein darf, dass die Gefahr einer Leckage beim Transport besteht. Sollten Transporte erforderlich sein, die über öffentliche Straßen und nicht über das Betriebsgelände führen, muss die Gesetzgebung für Gefahrguttransporte berücksichtigt werden.

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 2

Ähnliche Beiträge

Produktwelt

Polyethylen – ein vielseitiger Kunststoff für die Gefahrstofflagerung

Extra-leicht und trotzdem robust sowie hochbeständig gegen Säuren und Laugen: Polyethylen (PE) punktet mit optimalen Materialeigenschaften für die Lagerung von Gefahrstoffen. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Sortiment an praxisbewährten Produkten aus Polyethylen – von der Auffangwanne bis hin zum Gefahrstoffschrank.

Weiterlesen
Whitepaper

3 Strategien für wirtschaftliche Gefahrstofflagerung

Erfahren Sie, wie Sie mit Gefahrstoffdepots von DENIOS eine höhere Wertschöpfung erreichen und neben sicherheitsrelevanten Faktoren auch eine optimale Flächenausnutzung und effiziente Arbeitsabläufe bei der Gefahrstofflagerung realisieren.

Weiterlesen
Produktwelt

Sicher ins Jahr 2022: Das ist neu bei DENIOS!

Starten Sie sicher ins Jahr 2022 – mit zahlreichen neuen Lösungen und Services aus der DENIOS Welt! Die Highlights haben wir hier für Sie im Überblick. Sehen Sie sich unsere Produktneuheiten an, blättern Sie im DENIOS Hauptkatalog 2022 und entdecken Sie neue Fachpublikationen im DENIOS Download Center.

Weiterlesen
Checkliste

Wartung von Auffangwannen

Unsere kostenlose Checkliste zeigt Ihnen 9 wichtige Grundregeln bei der Aufstellung von Auffangwannen, um Folgeschäden zu vermeiden. Außerdem: Welche gesetzlichen Prüfzeiträume einzuhalten sind. Was bei der Wartung zu beachten ist. Und wann Sie eine Auffangwanne ersetzen sollten.

Weiterlesen
Whitepaper

Umweltschäden durch Gefahrstoffe – Rechtsfolgen, Haftung und Prävention

Erfahren Sie: Welche Folgen durch Umweltverstöße drohen. Wer wann und wie für Umweltschäden haftet. Warum für Unternehmen, die mit Gefahrstoffen arbeiten, besonders strikte Voraussetzungen gelten. Und wie Sie sich am wirkungsvollsten absichern können.

Weiterlesen
Artikel

Von der Idee zum Produkt: So entsteht eine Auffangwanne auf Kunststoff

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen bei DENIOS! Wir zeigen Ihnen, wie Auffangwannen aus Kunststoff bei uns entstehen: Von der ersten Idee unserer Innovationsabteilung über das Zulassungs-Verfahren bis hin zum fertigen Serienprodukt, hergestellt in der hauseigenen Rotation.

Weiterlesen
Weitere Artikel laden 6 von 23 Artikel wurden geladen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS SE keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt also auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr | Fr 8:00 – 15:00 Uhr