DENIOS AG
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Zutrittsbeschränkungen(21 Artikel)

Mit Produkten zur Zutrittsbeschränkung wird dafür gesorgt, dass nur autorisierte Mitarbeiter sensible Bereiche betreten dürfen und gewährleisten die richtige Nutzung von Notausgängen.

Filter
Geeignet für
Alles aus einer Hand!
Service & Wartung
Wir verstehen uns als Ihr „rundum sorglos Partner“ und nehmen diese Aufgabe ernst: So können Sie sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren.

Wissen zum Thema

Produktwelt

Hygiene-Profis setzen auf Edelstahl

Ob in der Pharma-, Lebensmittel- oder Getränketechnik: Überall, wo hohe Hygienestandards herrschen, haben sich nichtrostende Stähle in der täglichen Anwendung bewährt. Als wahres Multitalent erfüllt Edelstahl alle wichtigen Anforderungen an Hygiene und Funktionalität. Das umfangreiche DENIOS Sortiment hat in Sachen Edelstahl einiges zu bieten. Hier finden Sie unsere Topseller!

Weiterlesen
Artikel

Kampf dem Chaos: Mit der 5S-Methode zu mehr Arbeitssicherheit

Die 5S-Methode schafft Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz und erhöht dadurch auch die Arbeitssicherheit. Wie sich Unordnung auf die betriebliche Sicherheit auswirkt und wie Ihnen die 5S-Methode dabei hilft, Unfallrisiken zu reduzieren, erfahren Sie in unserem Praxis-Ratgeber.

Weiterlesen
Artikel

SRS-Unfälle vermeiden

Stolpern, Rutschen, Stürzen: Die sogenannten SRS-Unfälle sind der Dauerbrenner in den Unfallstatistiken. Laut einem Bericht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) geht jeder 5. Betriebsunfall auf das Konto rutschiger Böden und Stolperfallen. Wir stellen Ihnen 5 Maßnahmen vor, die dabei helfen, SRS-Unfälle wirksam zu vermeiden.

Weiterlesen

Zutrittsbeschränkungen von DENIOS

Welche Vorteile bieten Türwächter, elektronische Türschlösser und Türspione?

Fluchttüren dürfen nicht verschlossen sein, dürfen aber nicht im Alltag genutzt werden. Andere Türen sollen dauerhaft vor unbefugtem Zutritt geschützt sein, sollen aber im Notfall leicht zu öffnen sein. Auch im Arbeitsstättengesetz ist die ungehinderte Begehbarkeit von Rettungswegen vorgeschrieben. In diesen Fällen kommen Türwächter zum Einsatz. Sie können mit nur einem Handgriff geöffnet werden, lösen dabei aber einen Alarm aus. Sie ersparen komplette Überwachungssysteme und sind einfach an fast alle Türen anzubringen. Diese werden auch von der Feuerwehr und der Berufsgenossenschaft empfohlen. Je nach Modell ertönt bei unerlaubter Bedienung der Klinke zunächst ein Voralarm, der den Benutzer über das Verbot informiert. Mit Loslassen der Klinke verstummt der Alarm. Wird die Klinke jedoch ganz durchgedrückt, ertönt ein Daueralarm, der sich nur mit dem entsprechenden Schlüssel wieder abstellen lässt. Dies hat in Notfallen den Vorteil, dass auch die anderen Mitarbeiter im Gebäude gewarnt werden. Soll die Tür absichtlich geöffnet werden oder für kurze Zeit freigegeben werden, kann der Türwächter mittels eines Schlüssels nach unten verschoben werden. Wenn die Tür nur von bestimmten Personen betreten werden soll und auch im Notfall nicht geöffnet werden muss, finden Sie in unserem Sortiment auch elektronische Türschlösser. Sie können einfach in Türen mit Einstecklöchern mit Euro-Profil-Zylindernorm nachgerüstet werden – komplett ohne Bohren. Bei Fluchttüren dürfen die vorgeschriebenen Fluchtwegkennzeichnungen nicht fehlen. Auch Türwächter sollten mit zusätzlichen Warnschildern versehen werden.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren