DENIOS SE
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Transportbehälter für Gefahrgut

(16 Artikel in 16 Ausführungen)

Für den Transport von Gefahrstoffen auf Straßen oder auch auf See müssen Transportbehälter für Gefahrgut besonders sicher und beständig sein. Alle Transportbehälter werden aus Kunststoff, PP, oder PE gefertigt. Zudem sind Modelle mit Rollen verfügbar, sodass der Transport der Behälter vereinfacht wird.

Filter
Sortierung
16 von 16 Produkten

Gesetzeskonformes Transportieren von Gefahrgut mit DENIOS

Was bedeutet das UN-Kennzeichen?

Für den sicheren Transport von gefährlichen Gütern gilt die UN-Zulassung als grundlegende, internationale Vorschrift. Das UN-Kennzeichen ist auf Verpackungen aufgebracht, die diese Voraussetzungen erfüllen. Sie bezieht sich jedoch nur auf die Herstellung und Prüfung der reinen Verpackung, nicht auf die Verwendung der Packung. Die Verantwortung für die richtige Verwendung und ordnungsgemäße Verpackung liegt beim Versender. Ebenso muss er die richtige Verpackung für den entsprechenden Stoff auswählen. Die Kennzeichnung der Verpackung erleichtert den Prozess Verpackungsauswahl.

Welche Arten von Transportbehältern bietet DENIOS an?

DENIOS bietet verschiedene Transportbehälter für Gefahrgut an. Darunter zählen:

Durch ihre Konzeption sind alle Transportbehälter besonders komfortabel und mit praktischen Extras ausgestattet. Manche Transportbehälter lassen sich stapeln oder sind mit Tragegriffen oder Rollen ausgestattet. So erleichtern sie das Transportieren und kurzzeitige Lagern. Besonders gesichert werden die Transportbehälter durch Bügelverschlüsse oder Clip-Verschlüsse.

Ihr Plus an Wissen!
Der DENIOS Newsletter
  • Experten-Tipps und Wissenswertes.

  • Angebote und Aktionen.

  • Regelmäßig neue Ratgeber & Anwendervideos.

Welche Gefahrgüter dürfen in DENIOS-Transportbehältern transportiert werden?

Welche Feststoffe und Flüssigkeiten in den Transportbehältern für Gefahrgut transportiert werden dürfen, richtet sich nach den Eigenschaften der Verpackung. Als erste Richtlinie gilt die Verpackungsgruppe, die sich nach der Gefahr der Güter richtet und zwingend eingehalten werden muss. Anschließend sollte anhand einer Verträglichkeitsliste der passende Verpackungswerkstoff ausgewählt werden und natürlich das entsprechende Volumen. Zusätzliche Kriterien wie Lebensmittelechtheit spielen ebenfalls eine Rolle. Einige Beispiele für Gefahrgüter, die in den Transportbehältern transportiert werden dürfen:

  • Chemikalien
  • Farben
  • Flüssige oder feste Lebensmittel
  • Granulate
  • Öle
  • Spraydosen
  • Verschmutzte Reinigungsutensilien

Alles, was Sie sonst noch zum Transport von Gefahrgut wissen sollten, finden Sie in unserem Ratgeber zum Transport gefährlicher Stoffe.

Wie ist die UN-Zulassungsnummer aufgebaut?

Die UN-Zulassungsnummer erscheint auf den ersten Blick lang und zufällig, verrät aber wichtige Information über die Verpackung und den Inhalt. Jede UN-Verpackung beginnt mit dem „UN“-Symbol für United Nations. Anschließend wird zunächst die Verpackungsart (Behälter), das Verpackungsmaterial und der Verpackungstyp (Deckel oder Spund) angegeben. Darauf folgt die Verpackungsgruppe X-Z und die zulässige Dichte des Füllgutes. Als Viertes wird der Prüfdruck in Kilopascal oder ein S für solid (Feststoffe) angegeben. Es folgen das Herstellungsjahr, das Kennzeichen des Staates, in dem die Zulassung erteilt wurde, Zeichen der Zulassungsbehörde, Zulassungsnummer der Behörde und zum Schluss das Kurzzeichen des Herstellers.

Wissen zu Transportbehältern für Gefahrgut

Whitepaper

Umwelthaftung

Was bei Schäden durch Gefahrstoffe droht und wie Sie sich absichern können.

Weiterlesen
Poster

Zusammenlagerungstabelle gemäß TRGS 510

Jederzeit im Blick: Diese Lagerklassen dürfen zusammen gelagert werden.

Weiterlesen
Poster

Zuordnung der Lagerklassen gemäß TRGS 510

Mit dem Zuordnungsleitfaden aus der TRGS 510 finden Sie die passende Lagerklasse zum Gefahrstoff.

Weiterlesen
Ratgeber

Lithium-Ionen-Akkus - Funktionsweise, Gefahren, Lagerung und Transport

Lithium-Ionen-Akkus sind allgegenwärtig – sie liefern Strom für Smartphones, PCs, Akkuschrauber, Mähroboter, E-Bikes und Autos. Lithium-Batterien speichern dabei zum Teil enorme Energiemengen in kleinem Raum. In diesem Beitrag finden Sie alles, was man zum Thema Lithium-Ionen-Akkus wissen sollten.

Weiterlesen
Weitere Artikel laden 4 von 8 Artikel wurden geladen
Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr | Fr 8:00 – 15:00 Uhr