DENIOS SE
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Warnzeichen

(73 Artikel in 195 Ausführungen)

So machen Sie auf potenzielle Gefahren aufmerksam: mit Warnschildern nach ASR A1.3 und/oder DIN EN ISO 7010. Sie weisen auf verschiedene denkbare Gefahrensituationen hin, ohne mit einer konkreten Handlungsanweisung verknüpft zu sein. Sie sind aus juristischen Gründen notwendig, können aber auch lebensrettend sein. Warnschilder arbeiten mit eindeutigen Symbolen. In der Regel veranschaulichen Piktogramme auf einen Blick, worin die Gefahr besteht. Erhalten Sie bei DENIOS die passenden Warnzeichen in Form von Schildern, Warnaufklebern und Markierungsbändern für Ihr Unternehmen.

Filter
Sortierung
73 von 73 Produkten
Alles aus einer Hand!
Service & Wartung

Wir verstehen uns als Ihr „rundum sorglos Partner“ und nehmen diese Aufgabe ernst: So können Sie sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren.

Warnzeichen von DENIOS

Warnzeichen: Farben und Bedeutungen

Warnzeichen und Sicherheitsschilder gibt es in verschiedenen Farben, die eine spezifische Bedeutung haben. Was zeigen unterschiedliche Warnzeichen an?

  • Schilder in Signalgelb RAL 1003 mit schwarzen Piktogrammen warnen vor unterschiedlichen Gefahren, beispielsweise ätzenden Stoffen oder Explosionsgefahr. Diese Warnschilder fordern keine konkrete Handlung, sondern zeigen nur an und animieren zu einem umsichtigen Verhalten.

  • Schilder mit signalroten Elementen der Farbe RAL 3001 zeigen Verbote, aber auch Brandschutz und Feuerwehrzeichen an. Bei Verbotsschildern werden schwarze Piktogramme durch einen roten Diagonalstrich gekennzeichnet. Eine rot durchgestrichene Zigarette bedeutet beispielsweise „Rauchen verboten”. Brandschutzschilder haben dagegen einen roten Hintergrund, während Feuerwehrzeichen einen signalroten Rand aufweisen.

  • Blaue Schilder in Signalblau oder auch RAL 5005 stehen für Gebote. Sie fordern eine konkrete Handlung wie „Gehörschutz tragen” oder „Hände waschen”. Viele dieser Gebotsschilder sind betriebsrelevant und schützen Mitarbeiter sowie Arbeitsmaterialien vor möglichen Schäden wie Hörverlust oder Kontaminierung.

Was sind ISO 7010 und ASR A1.3?

Seit Oktober 2012 ist die DIN EN ISO 7010 die in Europa geltende Norm für Sicherheitszeichen. Sie stellt sicher, dass in Europa gültige Sicherheitszeichen wie Rettungsschilder, Verbots-, Warn-, Brandschutz- und Gebotszeichen normiert und somit auch sprachunabhängig verständlich sind.

Das häufig im Zusammenhang mit der ISO 7010 auftretende Kürzel ASR A1.3 steht für die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung der Technischen Regel für Arbeitsstätten, welche nur in Deutschland gültig ist. Die DIN Zeichen der ISO 7010 sind in der ASR A1.3 ebenfalls enthalten, sodass die in beiden Regelwerken beschriebenen Sicherheitszeichen übereinstimmen.

Warnschilder: Wo müssen sie eingesetzt werden?

Warnzeichen und ihre Bedeutung spielen eine wichtige Rolle in der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung und dienen der Unfallverhütung am Arbeitsplatz. Ziel sollte es zunächst sein, potenzielle Gefahrenquellen vollständig zu beseitigen. Ist das nicht möglich, ist der Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet, diese Bereiche mit den richtigen Piktogrammen zu kennzeichnen.

Wichtig bei der Kennzeichnung durch Warnungsschilder ist, dass sie an einer gut sichtbaren Stelle angebracht werden. Oft vorkommende Orte für Hinweisschilder sind Arbeitsplätze mit Lärm, Schadstoffaustritt oder Explosionsgefahr, aber auch Krankenhäuser oder öffentliche Plätze.

Ebenfalls für Sie interessant

Produktwelt

Sicherheit im Ex-Bereich

Bei DENIOS finden Sie ein Produktprogramm rund um das Thema Ex-Schutz, das keinerlei Wünsche offen lässt. Dazu gehören über 2.000 Artikel für die Anwendung in Ex-Bereichen, mit denen Sie alle 3 Stufen der Explosionsschutzmaßnahmen abdecken können. Wir geben Ihnen einen Überblick!

Weiterlesen
Artikel

Gefahrstoffe und sensible Arbeitsbereiche vor unbefugtem Zugang schützen

Unternehmen, die gefährliche Stoffe handhaben und lagern, sind auch in der Verantwortung, diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Mit Zugangsbeschränkungen sorgen Sie nicht nur dafür, dass z.B. Diebstahl oder Manipulation erschwert werden. Sie verhindern auch, dass Mitarbeiter, die nicht entsprechend unterwiesen sind, Zugang zu Gefahrstoffen oder sensiblen Arbeitsbereichen erhalten.

Weiterlesen
Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr | Fr 8:00 – 15:00 Uhr