DENIOS AG
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Fassheizer-Systeme für Stahlfässer(4 Artikel)

Die Lagerung und thermische Vorhaltung von Fässern bedarf spezieller Lösungen. Vom Fassbodenheizer über Induktionsheizgeräte bis zu komplett umschließenden Fassheizsystemen bietet das DENIOS Sortiment eine große Auswahl an Produkten für verschiedene Anwendungen.

Filter
Einsatzzweck
Version
Geeignet für

Wissen zum Thema

Produktwelt

Arbeitssicherheit und Gefahrstofflagerung im Herbst und Winter

Die Tage werden kürzer, dunkler und nasser – das stellt besondere Herausforderungen an die Arbeitssicherheit. Mit DENIOS sind Sie bestens vorbereitet: Wir nennen Ihnen 4 Anforderungen, an die Sie schon jetzt für die kommenden Wochen denken sollten.

Weiterlesen
Video

Einstieg in den Explosionsschutz

Explosionsschutz kann in allen Branchen schnell zum Thema werden: Viele Gefahrstoffe, mit denen tagtäglich umgegangen wird, bergen ein entsprechendes Gefahrenpotential. Hier erfahren Sie, was Sie für Ihren Einstieg in das Thema Ex-Schutz wissen müssen.

Weiterlesen
Video

3 Top-Leckage-Kniffe der Experten

Oft sind es Kleinigkeiten, die entscheidend sind! Bei der Bereinigung ausgelaufener Gefahrstoffe machen sie den Unterschied zwischen Sicherheit und Gefahrenpotential. In kompakten Lehrvideos zeigt Ihnen Tobias Authmann, Gefahrstoffexperte und Referent der DENIOS Academy, drei seiner Top-Leckage-Kniffe.

Weiterlesen
Produktwelt

Lösungen für gefährliche Abfälle

Egal ob vorübergehende Sammlung am Arbeitsplatz, Zwischenlagerung auf dem Betriebsgelände oder gesetzeskonformer Transport – im DENIOS Sortiment finden Sie die passenden Produkte für flüssige, feste und pastöse Abfallstoffe sowie für Spezialanwendungen wie die Lagerung von Altbatterien oder beschädigten Lithium-Energiespeichern.

Weiterlesen

Fassheizer von DENIOS

Welche Heizsysteme gibt es?

Im DENIOS Sortiment finden sich unterschiedliche Heizsysteme, mit denen sich vielfache Anwendungen realisieren lassen. Dazu gehören

  • Flexible Heizmäntel für kleine Behälter, Fässer, IBC und Gasflaschen
  • Flexible Heizmäntel für Fässer und IBC im Ex-geschützten Bereich
  • Induktionsfassheizer für den Ex-geschützten BereichMobiles geschlossenes Heizsystem Typ FH

Das Temperieren von Stoffen ist in vielen industriellen Betrieben ein wichtiger Vorgang. Zum Beispiel, wenn Feststoffe (z. B. Harz) geschmolzen werden sollen oder Rohstoffe durch Erhitzen auf die Weiterverarbeitung vorbereitet werden müssen. Auf diesem Weg lässt sich beispielsweise die Viskosität (Zähflüssigkeit) einer Flüssigkeit verringern, um sie besser pumpen oder abfüllen zu können. Nicht immer werden hierzu Wärmekammern mit großem Fassungsvermögen benötigt. Für diesen Einsatzzweck bieten sich auch mobile Fassheizer und Heizmäntel an. Je nach Anwendung wird unterschiedlich viel Wärme zugeführt, um den Inhalt auf eine optimale Temperatur zur Verarbeitung zu bringen oder eine Temperatur konstant beizubehalten.

Induktionsheizer

Induktionsheizgeräte und Induktions-Bodenheizplatten kommen insbesondere zum schnellen Erhitzen und Erwärmen von Flüssigkeiten zum Einsatz. Induktions-Heizer sind auch optimal zum Verflüssigen von Feststoffen geeignet. Induktionsheizgeräte eignen sich für Stahlfässer bis 200 Liter und sind gemäß Atex für explosionsgefährdete Bereiche der Zonen 1 und 2 zertifiziert. Vorteile:

  • leistungsstark und energiesparendkurze Aufheizzeiten
  • Kombination von Induktionsheizgerät und Bodenheizplatte möglich (Verkürzt die Aufheizzeit zusätzlich)
  • eine optionale GFK-Haube vermindert Hitze-Verlust an der Fass-Oberseite

Mobiles Heizsystem

Das mobile Heizsystem auf Rollen lässt sich bequem um ein freistehendes Fass herumfahren und an einer Seite schließen. Ein Deckel schützt vor Entweichen der Wärme nach oben. Das Erwärmen funktioniert über eine Mantelheizung, von der das Fass vollständig umschlossen ist oder wahlweise eine Bodenheizung. Auch eine Kombination aus Bodenheizung und Mantelheizung ist denkbar und empfehlenswert. Vorteile:

  • mobil und beweglich einsetzbar
  • hohe Temperaturen regulierbar
  • Mantel- und/ oder Bodenheizung ermöglichen schnelles, flexibles Erwärmen

Heizmäntel

Fass- und IBC Heizmäntel, sind flexibel und werden direkt am zu beheizenden Gebinde befestigt. Dadurch ermöglichen sie eine sehr effiziente und platzsparende Erwärmung von Fässern und IBC-Containern direkt dort, wo sie in Ihrem Betrieb aufgestellt sind. Vorteile:

  • platzsparend zu verstauen
  • einfach und schnell installiert
  • leicht, kompakt und kostengünstig
  • umfassendes Sortiment: Heizmäntel für Stahl- und Konststoffbehälter (ab 25 Liter) bis zu 1.000 Liter IBC und Gasflaschen – auch für den Ex-Bereich.

Nach dem Erwärmen verhindern Isolierhauben als zusätzliches Zubehör das schnelle Auskühlen des Fassinhaltes.

Welche Temperaturbereiche sind umsetzbar?

Der Bereich, der sich regulieren lässt, ist abhängig vom konkreten Produkt. Höhere Temperaturen sind möglich, wenn Sie sich für einen Induktionsfassheizer entscheiden. Mit diesem Heizer können Sie Temperaturen bis etwa 120 Grad Celsius regulieren. Noch wärmer schafft es ein mobiles geschlossenes Heizsystem des Typs FH. Diese Fassheizer sind in drei Versionen erhältlich und speziell für den Einsatz an wechselnden Orten innerhalb des Betriebs konzipiert.

Die Temperaturregelung mit diesem Gerät bewegt sich stufenlos zwischen 0 bis 300 Grad Celsius. Zum Vergleich: Der Regelbereich von Heizmänteln für IBC und Fässer bewegt sich zwischen 0 bis 90 Grad Celsius. Ein mitgeliefertes Thermostat erleichtert Ihnen die Kontrolle. Die Heizmäntel für den explosionsgefährdeten Bereich werden über eine automatische zertifizierte Temperatursteuerung bis maximal 80 Grad Celsius reguliert werden.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren