DENIOS AG
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Chemikalienbindemittel(114 Artikel)

Chemikalienbindemittel von DENSORB® gehören wie alle Sorbents von DENIOS zu einem gut funktionierenden Leckage-Management. Sie sind geeignet zur Aufnahme von Säuren, Laugen oder aggressiven Materialien.

Filter
Aufnahmekapazität (Liter/VE)
Qualität
Format
Breite Außen (mm)
  • -

Wissen zum Thema

Artikel

Die 7 größten Fehler beim Entleeren von Auffangwannen

Dass Flüssigkeiten auslaufen, ist keine Seltenheit und kann jederzeit passieren. Aber was dann? Wie kommt die Flüssigkeit wieder aus der Wanne heraus? Das ist nicht so trivial, wie es sich anhört: Beim Entleeren von Auffangwannen können folgenschwere Fehler passieren. Hier erfahren Sie, was Sie unter keinen Umständen tun sollten – und wie es richtig geht.

Weiterlesen
Video

3 Top-Leckage-Kniffe der Experten

Oft sind es Kleinigkeiten, die entscheidend sind! Bei der Bereinigung ausgelaufener Gefahrstoffe machen sie den Unterschied zwischen Sicherheit und Gefahrenpotential. In kompakten Lehrvideos zeigt Ihnen Tobias Authmann, Gefahrstoffexperte und Referent der DENIOS Academy, drei seiner Top-Leckage-Kniffe.

Weiterlesen
Artikel

Leckage-Notfall-Plan in 10 Schritten

Jeder Betrieb, der Gefahrstoffe verwendet, verarbeitet oder lagert, sollte über einen Notfallplan zur Beseitigung ausgelaufener Flüssigkeiten verfügen. Der DENIOS 10 Punkte Notfallplan führt Sie sicher und mit System durch den Ablauf der Leckagebereinigung.

Weiterlesen
FAQ

Richtig handeln bei Ölunfällen

Bei einer Ölleckage oder einem größeren Ölunfall ist schnelles Handeln gefragt – denn es drohen Schäden für die Umwelt sowie Unfallgefahren für Mitarbeiter. In unserem FAQ "Richtig handeln bei Ölunfällen" geben wir Ihnen Antworten darauf, was Sie tun können und müssen, damit Sie bestens vorbereitet sind und aus einer Ölleckage keine Öl-Katastrophe wird.

Weiterlesen

Mit den DENSORB® Bindemitteln für alle Fälle gerüstet

Granulat oder Bindevliese?

Bindevliese sind für Anwendungen im industriellen Umfeld meistens besser geeignet als Granulate. Sie sind aus Polypropylen hergestellt und können ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Flüssigkeit aufnehmen und binden. Daher sind auch die Entsorgungskosten nach der Aufnahme eines Schadstoffs wesentlich geringer als bei Granulaten. Sowohl Gewicht als auch zu entsorgendes Volumen sind signifikant kleiner. Bindevliese sind effizient und leicht zu handhaben. In unserem DENSORB®- Sortiment finden sich für Chemikalien optimiertes Bindevlies im Angebot. Neben der Effizienz ist Wirtschaftlichkeit ein großer Faktor. Daher bieten wir DENSORB® in perfekt an den Aufgabenbereich angepassten Konfektionen an: auf Rollen, als Matten, Schlangen oder Kissen.

Welche Vorteile haben Bindevliese?

Wer kleine und größere Tropfmengen sofort bindet, vermindert nicht nur die Rutschgefahr in der Werkstatt, sondern verhindert auch die Verschleppung hässlicher Flecken in Büroräume. Praktisch: die Bindemittel nehmen kein Wasser auf - damit Sie wirklich nur für die Entsorgung des tatsächlichen Gefahrstoffs bezahlen müssen. Je nach angewendetem Material variiert auch dessen Benutzung. DENSORB® Bindevliese können beispielsweise dauerhaft auf Flächen ausgelegt werden. Wenn Wartungsarbeiten anstehen, kann man die Arbeitsflächen ebenfalls vorsorgend mit DENSORB® Bindevliesen auslegen. Sind bereits Chemikalien ausgetreten, kann man DENSORB® Schlangen zum Eindämmen benutzen, während man das ausgetretene Material mit weiteren Matten der Kissen bindet. Ist das Material vollständig gebunden, entsorgt man die Bindevliese entsprechend dem gebundenen Material.

Auch bei der Anwendung von Chemikalienbindemitteln lernt man am besten direkt von den Profis: Die DENIOS Akademie bietet regelmäßig Leckage-Notfalltrainings an. Hier wird auch die Verwendung von Chemikalienbindemitteln praktisch geübt.

Warum sind Chemikalienbindemittel praktische Helfer?

Gleiches gilt auch für die Verwendung in der Werkshalle. Auch hier ist das Malheur schnell passiert: bei der Maschinenwartung oder im Labor sind Flüssigkeiten ausgetreten oder eine Leitung leckt.

Chemikalienbindemittel gehören zu einer guten Gefahrenprävention im Betrieb – und sind verbindlich vorgeschrieben, zum Beispiel in der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 510.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren