DENIOS SE
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

MPE Sonderanlage für Analytik von mikrobiologischen, hochaktiven und toxischen Substanzen

Ein Kunde der Pharmaindustrie benötigte eine Anlage für das Handling und Verwiegen von hochaktiven Stoffen. Ein offener DENIOS Arbeitstisch mit Ejektor-Stützstrahltechnik garantierte die Arbeits- und Produktsicherheit und sorgte dazu für eine effiziente Schadstofferfassung.

Herausforderung und Aufgabe

Der Umgang mit gesundheitsschädigenden Stoffen ist vielfach unvermeidlich. Der Kunde benötigte eine Anlage für das Handling und das Verwiegen von mikrobiologischen, hochaktiven und toxischen Stoffen der Klasse 3 und 4.

Die Lösung

Für die Arbeiten an Substanzen bis zur Klasse 3 realisierte DENIOS einen offenen Arbeitstisch mit Ejektor-Stützstrahltechnik. Die effiziente Schadstofferfassung durch Vario-Flow Lufttechnik für optimalen Personen- und Raumschutz wurde durch erhöhten Produktschutz mittels Zuluftfilter ergänzt. In Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner wurde das System um einen Isolator-Arbeitsplatz erweitert. Über eine einsehbare Transferschleuse werden die Substanzen vom offenen Arbeitsbereich in den Isolator transferiert. Zur Kompensation von Druckunterschieden zwischen den beiden Arbeitsbereichen wurde die Schleuse mit einem HEPA Filter ausgerüstet. Der an das bauseitige Abluftnetz angeschlossene Isolator wird im Unterdruck zum Umgebungsraum betrieben und über ein opto- akustisches Signal überwacht.

Offener Arbeitsplatz mit Ejektortechnik als Trennluftschleier: Die Arbeiten an Substanzen bis zur Klasse 3 werden am offenen Arbeitstisch mit Ejektor-Stützstrahltechnik realisiert. Die effiziente Schadstofferfassung am Arbeitsplatz, durch VarioFlow Lufttechnik für optimalen Personen- und Raumschutz, wurde durch erhöhten Produktschutz mittels Zuluftfilter (EU 13) ergänzt. Die weiterentwickelten Arbeitsplatzsysteme mit der Push-Pull-Technik bieten hier optimalen Schutz für Mensch und Umwelt.

Reine Luft als Personenschutz: Die Anlagen für pharmazeutische Anwendungen werden mehrheitlich aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, damit auch die hohen Qualitätsstandards nach GMP-Richtlinien erfüllt werden.

Schadstoffabsaugung mit Ejektor-Technik: Bei dieser Technik bauen speziell entwickelte Ejektordüsen über den ganzen Arbeitsbereich einen stabilen Reinluftschleier auf (Push-Pull-Technik). Die bei der Arbeit frei werdenden Schadstoffe werden permanent durch den Ejektorluftschleier erfasst und direkt den Ansaugdüsen in der Rückwand zugeführt. Im Atmungsbereich der Mitarbeiter wird kontinuierlich schadstofffreie reine Luft nachgeführt. Die so erreichte Schadstoffabsaugung gewährleistet einen optimalen Personenschutz. Durch das einzigartige Konzept benötigt der Arbeitstisch eine sehr geringe Luftmenge. Somit wird einerseits Zugluft vermieden und andererseits werden die Energiekosten auf ein Minimum reduziert. Das Resultat dieses Systems ist bestmögliche Arbeitssicherheit bei geringsten Betriebskosten und dies bei ungehindertem Zugang auf den gesamten Arbeitsbereich. Speziell bei der Verarbeitung staubender Produkte bietet die VARIO-Flow Mischtechnik auch bei Freiarbeitsplätze enorme Vorteile gegenüber bisher bekannten Systemen. Optimale Anpassung an die Arbeitsprozesse, Reinluftanforderungen, Eigendynamik der Stoffe und speziell an die raumluft-technischen Bedingungen ermöglichen den Einsatz auch bei schwierigen Problemstellungen.

Isolator Arbeitsplatz mit geregeltem Unterdruck und kontaminationsfreien Filterwechselsystem „Push-Push“: In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Inertec AG aus der Schweiz, wurde das System um einen Isolator-Arbeitsplatz erweitert. Über eine einsehbare Transferschleuse werden die Substanzen vom offenen Arbeitsbereich in den Isolator transferiert. Die gegenüberliegenden Glastüren sind aus Sicherheitsgründen gegeneinander verriegelt. Zur Kompensation von Druckunterschieden zwischen den beiden Arbeitsbereichen wurde die Schleuse mit einem HEPA Filter ausgerüstet. Der an das bauseitige Abluftnetz angeschlossene Isolator wird im Unterdruck von ca. 60 Pa zum Umgebungsraum betrieben und über ein opto-akustisches Signal überwacht. Die Zu- und Abluft wird über EU 13 HEPA Filter geführt, wobei der Abluftfilter als Push-Push Kanalfilter ausgelegt ist. Der produktberührte Filter ist mit Differenzdruckanschlüssen ausgerüstet, permanent überwacht und für die Qualifizierung mittels DEHS Filterscanning konzipiert. Steht ein Filterwechsel an, so kann dieser nach der Push Through Methode in den Isolator geschoben werden.

Ausschleusport mit Sackabschweissvorrichtung: Über einen speziellen Ausschleusport mit Endlosschlauchrolle wird der kontaminierte Filter sowie weiteres Material ausgeschleust ohne das Containment zu öffnen. Das ausgeschleuste Material wird sicher in PE-Folie eingeschweißt und kann so für die weitere Verwendung oder Entsorgung entnommen werden.

Nassreinigung bei Chargenwechsel: Der Isolator wurde für die Abreinigung zwischen den einzelnen Chargen mit einer Sprühpistole für VE-Wasser und Umschalthahn auf Prozessluft konzipiert. Der geneigte Boden zum zentralen Auslauf mit Absperrventil, sowie die Kugelecken und der hohe Oberflächenfinish < 0.3 µm Ra garantieren dabei eine totraumfreie Arbeitszone.

Ergebnis und Kundennutzen

Die Lösung wurde perfekt an die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Der Arbeitstisch schafft bestmögliche Arbeits- und Produktsicherheit bei geringsten Betriebskosten bei ungehindertem Zugang auf den gesamten Arbeitsbereich. Der Isolator-Arbeitsplatz sorgt für konsequente Sicherheit im Umgang mit Stoffen der Klasse 4.

Passende Produkte entdecken

Arbeitstische

Arbeitstische und Sicherheitswerkbänke mit verschiedenen Lufttechniken und individuellen Ausstattungsmöglichkeiten passend für Ihre Anwendung.

Zum Sortiment

Ausstattung für Lufttechnik

Sie möchten Ihre Containment-Lösung ganz individuell anpassen? Informieren Sie sich hier über unsere Ausstattungsmöglichkeiten im Bereich Lufttechnik.

Zum Sortiment

Nutzen Sie unsere Fachberatung!

Kundenindividuelle Beratung, Service und Produktvielfalt sind unsere Stärken.

Unsere Kundenbetreuer sind für Sie vor Ort!

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 3

Ähnliche Beiträge

Poster

Sicheres Arbeiten mit Gefahrstoffen

Das STOP-Prinzip hilft Ihnen, geeignete Schutzmaßnahmen zu bestimmen.

Weiterlesen
Ratgeber

Wirksamkeit von technischen Sicherheitsabzügen

Technische Absaugsysteme erfassen Stäube und Dämpfe an der Gefahrenquelle, bevor sie sich über die Luft im Raum verteilen und in den Atembereich gelangen. Wir erläutern die gesetzlichen Grundlagen zur Schadstofferfassung am Arbeitsplatz, das sogenannte STOP-Prinzip sowie die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Absaugsysteme.

Weiterlesen
Whitepaper

Entlüftung von Gefahrstoffschränken

Und warum Sie Umluftfilter als Alternative zur Abluftanlage im Blick haben sollten.

Weiterlesen
Broschüre

Mit Gefahrstoffen sicher arbeiten

Containment-Systeme für professionellen Personen-, Umwelt- und Personenschutz.

Weiterlesen
Artikel

Laborabzüge mit Ejektortechnik oder Frontschieber? Der Technikvergleich.

In vielen Laboren werden klassische Laborabzüge mit Frontschieber eingesetzt. In der Praxis bedeutet das Arbeiten hinter der Scheibe jedoch oft erhebliche Abstriche. Die Alternative heißt Ejektortechnik: Wir haben beide Systeme gegenüber gestellt und zeigen Ihnen, welches System die Nase vorn hat.

Weiterlesen
Produktwelt

Betrieblicher Infektionsschutz

Rund um den betrieblichen Infektionsschutz und die Umsetzung der erforderlichen Hygienemaßnahmen am Arbeitsplatz finden Sie bei DENIOS ein umfassendes Sortiment: Persönliche Schutzausrüstung, Reinigung und Desinfektion, Social Distancing und Hygienebeschilderung.

Weiterlesen
Weitere Artikel laden 6 von 23 Artikel wurden geladen
Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr | Fr 8:00 – 15:00 Uhr