DENIOS SE
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Gefahrstofflager SolidMaxx C 1.1

Artikelnummer: 274679W

  • Für die Lagerung von Fässern und IBC auf geringem Grundriss für produktionsnahen Zugriff.
  • Zugelassen zur Lagerung wassergefährdender und entzündbarer Stoffe.
  • Stahlrahmen und Auffangwanne sind pulverbeschichtet (RAL 7043, schwarzgrau). Die Wandelemente bestehen aus verzinktem Trapezblech bzw. in wärmegedämmter Ausführung aus lackierten Glattblechpaneelen (RAL 9002, grauweiß).
  • Auf Wunsch mit Wärmedämmung (50 mm) für Wände und Dach aus Mineralwolle (ISO A – nicht brennbar) und Heizung zur frostfreien Lagerung.
  • Wasserrechtlich geprüfte, einteilige 5-mm-Auffangwanne (bis Dichte 1,9 g/cm³) mit aufgelegten, herausnehmbaren, feuerverzinkten Gitterrosten (Traglast: 1.250 kg/m²).
  • Bei der Ausstattung mit PE-Inliner: Umlaufende, verzinkte Flüssigkeitseinleitbleche leiten auslaufende Stoffe sicher in die Auffangwanne.
  • Türausstattung: 1-flügelig in schmaler Ausführung oder 2-flügelig in breiter Ausführung.
  • 100 mm Bodenfreiheit, um die Unterfahrbarkeit mit handgeführtem Elektrostapler zu gewährleisten.
  • Natürliche Belüftung durch umlaufende, witterungsgeschützte Öffnungen.
  • Sicherheitsschloss zum Schutz vor unbefugtem Zugriff.
  • Gezielte Dachentwässerung über die Rückseite.
  • Kranösen serienmäßig für den sicheren Transport zum Aufstellort.

Statik

Die Berechnungen der Statik des technischen Raumsystems erfolgen auf Grundlage von Eurocode 3 (DIN EN 1993). Die Belastungen auf das Bauwerk werden nach Eurocode 1 (EN 1991-1-3) für eine charakteristische Windlast qk,w = 0,585 kN/m² und eine Bodenschneelast sk = 2,5 kN/m² bemessen. Das Bauwerk ist zudem nach DIN 4149, EN 1998-1:2004 für Erdbebenzone 3 ausgelegt.

Vorgaben zur Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten

(Flammpunkt ≤ 60 °C, gekennzeichnet mit H226, H225 oder H224)

  • Abstand zu Brandlasten beachten (meist min. 10 m)
  • Potenzialausgleich (Erdung) herstellen (Anschlussmöglichkeit vorhanden); ggf. Blitzschutzmaßnahmen
  • Landesspezifische Vorgaben zur Luftwechselrate
  • Vorgaben gemäß TRGS 510
  • Vorgaben gemäß ATEX-Richtlinie 2014/34/EU
Komplette Beschreibung

Ähnliche Produkte

Neu
SALE
bestseller
[[record.name]]
[[record.actionPrice]] [[record.price]] [[record.price]] Exkl. MwSt.
Preis auf Anfrage

Qualitätsmerkmale

Technische Daten

Werkstoff Stahl
Türversion Flügeltür
Türausführung 1-flügelig
Türanschlag rechts
Auffangvolumen (l) 1000
Oberfläche verzinkt
Maße außen B x T x H (mm) 1710 x 1570 x 2360
Maße innen B x T x H (mm) 1350 x 1330 x 1390
Farbe grauweiß
RAL-Code 9002
Sekundärfarbe grau
RAL-Code 2 7043
Traglast gesamt (kg) 2000
Zulassung / Zertifikat DIBt (Z-38.5-293)
Gewicht (kg) 570
Höhe Innen (mm) 1390
Lagerkapazität IBC / CP / EP / Fass 1 / 1 / 1 / 4

Dokumente

Produktbeschreibung

  • Für die Lagerung von Fässern und IBC auf geringem Grundriss für produktionsnahen Zugriff.
  • Zugelassen zur Lagerung wassergefährdender und entzündbarer Stoffe.
  • Stahlrahmen und Auffangwanne sind pulverbeschichtet (RAL 7043, schwarzgrau). Die Wandelemente bestehen aus verzinktem Trapezblech bzw. in wärmegedämmter Ausführung aus lackierten Glattblechpaneelen (RAL 9002, grauweiß).
  • Auf Wunsch mit Wärmedämmung (50 mm) für Wände und Dach aus Mineralwolle (ISO A – nicht brennbar) und Heizung zur frostfreien Lagerung.
  • Wasserrechtlich geprüfte, einteilige 5-mm-Auffangwanne (bis Dichte 1,9 g/cm³) mit aufgelegten, herausnehmbaren, feuerverzinkten Gitterrosten (Traglast: 1.250 kg/m²).
  • Bei der Ausstattung mit PE-Inliner: Umlaufende, verzinkte Flüssigkeitseinleitbleche leiten auslaufende Stoffe sicher in die Auffangwanne.
  • Türausstattung: 1-flügelig in schmaler Ausführung oder 2-flügelig in breiter Ausführung.
  • 100 mm Bodenfreiheit, um die Unterfahrbarkeit mit handgeführtem Elektrostapler zu gewährleisten.
  • Natürliche Belüftung durch umlaufende, witterungsgeschützte Öffnungen.
  • Sicherheitsschloss zum Schutz vor unbefugtem Zugriff.
  • Gezielte Dachentwässerung über die Rückseite.
  • Kranösen serienmäßig für den sicheren Transport zum Aufstellort.

Statik

Die Berechnungen der Statik des technischen Raumsystems erfolgen auf Grundlage von Eurocode 3 (DIN EN 1993). Die Belastungen auf das Bauwerk werden nach Eurocode 1 (EN 1991-1-3) für eine charakteristische Windlast qk,w = 0,585 kN/m² und eine Bodenschneelast sk = 2,5 kN/m² bemessen. Das Bauwerk ist zudem nach DIN 4149, EN 1998-1:2004 für Erdbebenzone 3 ausgelegt.

Vorgaben zur Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten

(Flammpunkt ≤ 60 °C, gekennzeichnet mit H226, H225 oder H224)

  • Abstand zu Brandlasten beachten (meist min. 10 m)
  • Potenzialausgleich (Erdung) herstellen (Anschlussmöglichkeit vorhanden); ggf. Blitzschutzmaßnahmen
  • Landesspezifische Vorgaben zur Luftwechselrate
  • Vorgaben gemäß TRGS 510
  • Vorgaben gemäß ATEX-Richtlinie 2014/34/EU
Brauchen Sie Hilfe?
Wir beraten
Sie gerne!
Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 3

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr
Fr: 8:00 – 15:00 Uhr

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr | Fr 8:00 – 15:00 Uhr