DENIOS AG
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Lagerung von chemischen Rohstoffen bei Siemens in Frankreich

Siemens, Europas führender Hersteller von High-Tech-Produkten, steht seit jeher für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Mit über 400.000 Mitarbeitern sind die Aktivitäten des Unternehmens auf die Sektoren Industry, Energy und Healthcare-Targeting konzentriert.

Herausforderung und Aufgabe

In Haguenau in Frankreich ist der Siemens Geschäftsbereich "Industry" ansässig. Dort wurde die Produktionsfläche um 10.000 m² fast verdoppelt. Damit stieg auch der Platzbedarf für die Lagerung von chemischen Rohstoffen. Da durch eine mögliche Wechselwirkung der Chemikalien Explosionsgefahr bestand, war die sichere und gesetzeskonforme Aufbewahrung nur durch getrennte Lagerung zu erreichen. Das bestehende Produktionsgebäude bot dafür jedoch nicht genügend Platz. Der Bau eines neuen Gebäudes erwies sich als unwirtschaftlich und Siemens suchte nach einer flexiblen, mobilen Lösung.

Die Lösung

DENIOS konzipierte ein flexibles Lagersystem, bestehend aus einem begehbaren Gefahrstofflager MCV und zwei Regallagern SC mit Schiebetoren. Durch die Nutzung von drei separat zugänglichen Gefahrstofflagern konnte die getrennte Lagerung der Chemikalien mit einem geringen Platzbedarf realisiert werden. Die Innenausstattung einschließlich Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Regalen wurde komplett mit Ex-Schutz geliefert. Um eine ordnungsgemäße Isolierung zu gewährleisten, wurde eine nicht brennbare Dämmung verwendet. Im Falle einer Leckage verhindert die im Boden des Gefahrstofflagers integrierte Auffangwanne die Verschmutzung von Boden und Wasser. So wird eine sichere und gesetzeskonforme Lagerung gewährleistet sowie Umwelt und Mitarbeiter effektiv geschützt.

Ergebnis und Kundennutzen

DENIOS entwickelte eine Lösung, die optimal den Bedürfnissen des Kunden entsprach: Da die DENIOS Gefahrstofflager mit geringem Aufwand umsetzbar sind, können Sie flexibel und je nach Bedarf positioniert werden. Da viele Mitarbeiter schnellen Zugriff auf die gelagerten Chemikalien benötigten, positionierte Siemens die Gefahrstofflager in der Mitte der Produktion. So ließ sich eine hohe Zeitersparnis erzielen und die Produktivität wurde nachhaltig gesteigert. Mit Rampen und Türöffnungen ist der einfache Zugriff auf die Inhalte der gelagerten Behälter gewährleistet. Unbefugter Zugriff wird durch eine Abschließvorrichtung verhindert. Der Auftrag wurde zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen – derzeit planen Siemens und DENIOS weitere gemeinsame Projekte.

Passende Produkte entdecken

Gefahrstofflager

Gefahrstofflager von DENIOS bieten viel Raum für die sichere und vielseitige Lagerung wassergefährdender und entzündlicher Stoffe.

Zum Sortiment

Ausstattung Gefahrstofflagertechnik

Entdecken Sie Ausstattungsmöglichkeiten für Gefahrstofflager, Brandschutzlager, sowie Lager für Peroxide und Lithium Ionen Akkus.

Zum Sortiment

Nutzen Sie unsere Fachberatung!

Kundenindividuelle Beratung, Service und Produktvielfalt sind unsere Stärken.

Unsere Kundenbetreuer sind für Sie vor Ort!

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 3

Ähnliche Beiträge

Case Study

Bereitstellungslager für gefährliche Abfälle bei der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn setzt im Werk Krefeld eine Vielzahl an Schienenfahrzeugen in Stand, auch die Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ ICE. DENIOS setzte mit den Verantwortlichen der Bahn ein zentrales Großlager um, in dem Gefahrstoffe bis zur endgültigen Entsorgung zwischengelagert werden konnten.

Weiterlesen
Artikel

Gefahrstoffe und sensible Arbeitsbereiche vor unbefugtem Zugang schützen

Unternehmen, die gefährliche Stoffe handhaben und lagern, sind auch in der Verantwortung, diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Mit Zugangsbeschränkungen sorgen Sie nicht nur dafür, dass z.B. Diebstahl oder Manipulation erschwert werden. Sie verhindern auch, dass Mitarbeiter, die nicht entsprechend unterwiesen sind, Zugang zu Gefahrstoffen oder sensiblen Arbeitsbereichen erhalten.

Weiterlesen
Case Study

Lagerung von Desinfektionsmitteln im Wasserschutzgebiet

Manchmal muss man gefährliche Substanzen in direkter Nähe zur Natur lagern. Das ist besonders bei Gefahrstoffen heikel, die ohnehin wassergefährdend sind. Für ein Pharmaunternehmen realisierte DENIOS trotzdem ein Lager für Desinfektionsmittel mit maximalen Anforderungen an Brand-, Explosions- und Wasserschutz.

Weiterlesen
Case Study

Gefahrstofflager für Schmiermittel bei der Holcim AG

Eine zentralisierte Lagerlösung für Schmiermittel wie Fette und Öle ist nicht nur sicherer als mehrere Einzelbereiche, in denen gelagert wird. Auch die logistischen Prozesse profitieren. Für die Holcim AG realisierte DENIOS ein Gefahrstofflager, das nicht nur diese Anforderungen erüllt, sondern auch alle behördlichen Vorgaben.

Weiterlesen
Case Study

Gefahrstofflagerung in der Lebensmittelproduktion bei Agrana Stärke GmbH

DENIOS realisierte für die Agrana Stärke GmbH aus Österreich ein Außenlager zur Unterbringung von Ölen für die Lebensmittelproduktion. Die Lösung ist tauglich für liegende Fasslagerung, stehende Fasslagerung, das Einstellen von Kleingebinden und die frostfreie Aufstellung im Außenbereich mittels integrierter Heizungungsanlage.

Weiterlesen
Case Study

Lagerung von chemischen Rohstoffen bei Siemens in Frankreich

Mit der Vergrößerung der Produktionsfläche am französischen Standort in Haguenau benötigte Siemens größere Lagerflächen zur Unterbringung chemischer Rohstoffe. DENIOS konzipierte ein flexibles und mobiles Lagersystem, das zentral in der Produktion aufgestellt werden konnnte und allen sicherheitstechnischen Anforderungen entsprach.

Weiterlesen
Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren