DENIOS AG
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Wartung von Auffangwannen

Alle Unternehmen, die Auffangwannen verwenden, sind auch dazu verpflichtet, diese in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten. Wir haben Ihnen die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie bei der Aufstellung und Wartung von Auffangwannen beachten sollten.

Was Sie unbedingt zur Aufstellung und Wartung von Auffangwannen wissen müssen

Wie bei jedem anderen Arbeitsmittel auch, muss die Funktion einer Auffangwanne (sowie das im Anwendungsfall vorgeschriebene Auffangvolumen) zu jeder Zeit gewährleistet sein. Notwendige Instandhaltungsmaßnahmen sind unverzüglich durchzuführen bzw. festgestellte Mängel sofort zu beseitigen. Dies ist grundlegend nach § 10 BetrSichV bzw. § 4 ArbStättV vom Gesetzgeber festgelegt.

Soviel zu Ihren allgemeinen Betreiberpflichten – als Anwender fragen Sie sich natürlich, wie Sie dabei konkret vorzugehen haben. Spezifische Angaben zur sachgemäßen Aufstellung und Wartung von Auffangwannen finden Sie in der Stahlwannen-Richtlinie (StawaR). Unter diese Richtlinie fallen Auffangwannen aus Stahl mit einem Rauminhalt bis 1.000 Liter. Auffangwannen aus Kunststoff gelten in Deutschland als ungeregeltes Bauprodukt. Bei DENIOS verfügen sie über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom Institut für Bautechnik (DIBt). Bestimmungen zu Aufstellung und Wartung sind darin festgelegt.

Generell können Sie bereits bei der Aufstellung der Auffangwanne einiges dafür tun, damit das Produkt Ihnen lange zuverlässige Dienste leistet. Denn in den allermeisten Fällen treten Beschädigungen als Folge unsachgemäßer Handhabung auf. In unserer Checkliste haben wir Ihnen die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie bei der Aufstellung und Wartung von Auffangwannen beachten sollten.

Was, wenn die Prüfung ergibt, dass die Auffangwanne nicht mehr funktionsfähig ist?

Wenn Sie feststellen, dass eine Kunststoff-Auffangwanne in ihrer Funktionsfähigkeit wesentlich beeinträchtigt ist, ist diese nach Vorgabe des DIBt auszusondern. Stahlwannen dürfen nach einer die Funktionsfähigkeit beeinträchtigenden Beschädigung grundsätzlich wieder instandgesetzt werden – jedoch sind sie danach erneut einer Dichtigkeitsprüfung durch den Hersteller oder durch einen Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz gemäß § 62 AwSV zu unterziehen. Stellen Sie die Reparaturkosten den Kosten einer Neuanschaffung gegenüber, ist es in der Regel wesentlich wirtschaftlicher, die alte Wanne durch eine neue zu ersetzen. Zudem ist der Zeitraum, in dem Sie die sichere Lagerung Ihrer Gefahrstoffe mit einer Zwischenlösung gewährleisten müssen, wesentlich kürzer.

Nutzen Sie bereits den Wartungsservice von DENIOS?

Gerne übernehmen wir die Wartung Ihrer Auffangwannen gleich mit. Sparen Sie dadurch kostenintensive Reparaturen durch unsere regelmäßigen Service-Intervalle. Dadurch minimieren Sie nicht zuletzt auch das Ausfallrisiko Ihrer Produkte und erhalten deren Langlebigkeit. Fordern Sie sich gerne Ihr persönliches Angebot bei uns an.

Ihr Vorteil: Bei Wartungsverträgen erinnern wir Sie vereinbarungsgemäß an alle anstehenden Wartungen und Sie verpassen keinen wichtigen Termin.

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 2

Ähnliche Beiträge

Artikel

Von der Idee zum Produkt: So entsteht eine Auffangwanne auf Kunststoff

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen bei DENIOS! Wir zeigen Ihnen, wie Auffangwannen aus Kunststoff bei uns entstehen: Von der ersten Idee unserer Innovationsabteilung über das Zulassungs-Verfahren bis hin zum fertigen Serienprodukt, hergestellt in der hauseigenen Rotation.

Weiterlesen
Checkliste

Wartung von Auffangwannen

Alle Unternehmen, die Auffangwannen verwenden, sind auch dazu verpflichtet, diese in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten. Wir haben Ihnen die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie bei der Aufstellung und Wartung von Auffangwannen beachten sollten.

Weiterlesen
Artikel

Die 7 größten Fehler beim Entleeren von Auffangwannen

Dass Flüssigkeiten auslaufen, ist keine Seltenheit und kann jederzeit passieren. Aber was dann? Wie kommt die Flüssigkeit wieder aus der Wanne heraus? Das ist nicht so trivial, wie es sich anhört: Beim Entleeren von Auffangwannen können folgenschwere Fehler passieren. Hier erfahren Sie, was Sie unter keinen Umständen tun sollten – und wie es richtig geht.

Weiterlesen
Ratgeber

In 4 Schritten zur richtigen Auffangwanne

Als Anbieter und Hersteller des größten Auffangwannensortiments können wir Ihnen versichern: Es gibt für jede Anforderung die passende Auffangwanne. Wie Sie das optimale Produkt für Ihre Bedürfnisse auswählen, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Weiterlesen
Artikel

Die Auffangwanne – Unser Klassiker seit 1986

Aus einer simplen Idee wird manchmal eine echte Innovation. Aus einer Innovation entsteht eine Geschäftsidee und aus dem Geschäft wächst ein Konzern heran. Welche Rolle ein alter Volkswagen bei der Entwicklung der Auffangwanne spielte, erfahren Sie hier.

Weiterlesen
FAQ

Auffangwannen - Fragen und Antworten

Erfahren Sie alles über die richtige Lagerung von Gefahrstoffen mit Auffangwannen. Wir sagen Ihnen, was es zu beachten gilt.

Weiterlesen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS AG keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt also auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.