DENIOS AG
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

In 4 Schritten zur richtigen Auffangwanne

Im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) §62 und der TRGS 510 ist festgelegt, dass es bei der Lagerung, dem Umfüllen oder dem Umschlagen von wassergefährdenden Stoffen, wie z.B. Ölen, Lacken oder diversen Chemikalien, einen „Auffangraum“ geben muss. Dieser ist dafür bestimmt, austretende Flüssigkeiten aufzunehmen und somit von der Außenwelt fernzuhalten. Auch Löschwasser kann hierzu gezählt werden.

Eine Auffangwanne ist eine technische Variante, um genau dieses Rückhaltevolumen zur Verfügung zu stellen.

Als Anbieter und Hersteller des größten Auffangwannensortiments können wir Ihnen versichern: Es gibt für jede Anforderung die passende Auffangwanne. Wie Sie das optimale Produkt für Ihre Bedürfnisse auswählen, verraten wir Ihnen im Folgenden.

1. Welchen Stoff möchten Sie lagern?

Auffangwannen sollten unbedingt aus dem richtigen Material gewählt werden, denn nur der richtig ausgewählte Werkstoff der Sicherheitswanne sorgt für eine optimale Beständigkeit gegenüber den gelagerten Medien. Zur Lagerung von wassergefährdenden, entzündbaren Stoffen, wie z.B. Ölen und Lacken, eignen sich Auffangwannen aus Stahl, wahlweise in verzinkter oder lackierter Ausführung. Zur Lagerung von aggressiven Chemikalien, wie z.B. Säuren und Laugen, eignen sich Auffangwannen aus Edelstahl oder Auffangwannen aus Kunststoff.

Auffangwannen aus Kunststoff

bei wassergefährdenden und aggressiven Stoffen wie Säuren und Laugen.

Zu den Produkten

Auffangwannen aus Edelstahl

bei besonders aggressiven, entzündbaren und wassergefährdenden Flüssigkeiten.

Zu den Produkten

Auffangwannen aus Stahl

bei entzündbaren und wassergefährdenden Flüssigkeiten.

Zu den Produkten

Die Medienbeständigkeitsliste als bewährtes Hilfsmittel

Um das passende Material für die Auffangwanne auswählen zu können, empfiehlt sich der Blick in die Sicherheitsdatenblätter der zu lagernden Stoffe. Dort finden Sie alle relevanten Informationen zu Lagerung und Transport. Auch unsere Medienbeständigkeitsliste gibt Ihnen nützliche Hinweise zu passenden Werkstoffen für verschiedenste Lagermedien. Die Korrosionsbeständigkeit der verwendeten Wannenwerkstoffe sowie ihre Verträglichkeit mit den eingelagerten Stoffen muss nachweislich gegeben sein. Bei vielen chemischen Stoffen können Auffangwannen aus Stahl (1.0038) eingesetzt werden. Insbesondere bei ätzenden Stoffen (Säuren/Laugen) ist häufig der Einsatz von Auffangwannen aus Kunststoff (Polyethylen) erforderlich. Einen hochwertigen Schutz, insbesondere gegen viele aggressive Flüssigkeiten, bietet Edelstahl. Falls aus Beständigkeitslisten keine Vorgaben zu entnehmen sind, kann der Werkstoff der Auffangwanne dem Werkstoff des Transportbehälters entsprechen.

Lagermedium Konzentration Stahl 1), 4) V2A 2) PE 3)
Acetaldehyd ≤ 40%
Acetaldehyd techn. rein
Aceton
Ameisensäure ✓ 5)
Ammoniakwasser (-Lösung)
Ammoniumhydroxid ≤ 38%
Ammoniumnitrat gesättigt
Batteriesäure ≤ 78%
Benzin
Benzoesäure
Benzol
Blausäure ≤ 10%
Borsäure
Bremsflüssigkeit
Butanol techn. rein
Buttersäure
Calciumacetat wässrig
Calciumchlorat, wässrige Lösung ≤ 65%
Calciumhydroxid
Calciumhypochlorit gesättigt
Chlorbenzol
Chloressigsäure ≤ 50%
Chlorierte Kohlenwasserstoffe
Chlorsäure ≤ 20% ✓ 5)
Chromsäure ≤ 20% ✓ 5)
Dichlorethylen techn. rein
Dieselkraftstoff
Eisen-(II)-sulfat gesättigt
Eisen-(III)-chlorid gesättigt
Eisen-(III)-sulfat gesättigt
Erdöl
Essigsäure
Essigsäureethylester
Ethanol
Ether
Ethylenchlorid
Ethylenglykol
Flugturbinenkraftstoff
Getriebeöl
Glycerin
Glycolsäure ≤ 70%
Harnsäure
Harnstoff
Heizöl
Hydrazin ≤ 10%
Hydrazinhydrat wässrig
Isobutylether
Isobutanol
Isobutylacetat
Isobutylchlorid
Isohexan
Isopentan
Isopropylalkohol (Isopropanol)
Kaliumcarbonat
Kaliumchlorat
Kaliumchlorid wässrig
Lagermedium Konzentration Stahl 1), 4) V2A 2) PE 3)
Kaliumchlorid ≤ GL
Kaliumhydroxid 50%
Kaliumnitrat 50%
Kaliumnitrat ≤ GL
Kaliumphosphat ≤ GL
Kaliumsulfat ≤ GL
Kerosin
Kieselsäure
Klebstoffe
Kraftstoff
Kühlerfrostschutzmittel (KFZ)
Magnesiumcarbonat gesättigt
Magnesiumchlorid wässrig
Magnesiumnitrat gesättigt
Magnesiumsulfat
Methanol
Menthol fest
Methylacetat
Methylacrylat
Methylenchlorid = Dichlormethan*
Motorenöl, aromatenfrei
Natriumacetat
Natriumbisulfat
Natriumbisulfit wässrig
Natriumcarbonat
Natriumchlorid
Natriumhydrogensulfat ≤ GL
Natriumhydrogensulfit ≤ GL
Natriumhydroxid
Natriumsulfat
Natriumsulfid ≤ GL
Natronbleichlauge ✓ 5)
Nickelchlorid ≤ GL
Nitrobenzol
Nitroverdünnung
Öle
Ölsäure techn. rein
Penthanol
Petroleum techn. rein
Phenol 100%
Phosphorsäure ≤ 95%
Propanol
Raps-Methylester (Bio-Diesel)
Salicylsäure gesättigt
Salpetersäure ≤ 10%
Salzsäure > 37% ✓ 5) ✓ 5)
Schwefelsäure ≤ 80%
Schwefelsäure 95%
Schweflige Säure gesättigt
Terpentinöl
Testbenzin
Toluol
Wasserstoffperoxid ≤ 90% ✓ 5)
Xylol
Zitronensäure ✓ 5)

✓ geeignet – GL: Gesättigte Lösung
*1 nur im kalten Zustand beständig. Wenn erwärmt wird, neu beurteilen
1) Stahl lackiert (Werkstoffnummer 1.0038) oder verzinkt (Werkstoffnummer 1.0242),
2) Edelstahl V2A (Werkstoffnummer 1.4301),
3) Polyethylen (PE) ggf. in ableitfähiger Ausführung, z. B. bei Stoffen mit einem Flammpunkt unter 60 °C
4) Verzinkte Auffangwannen sind bei der Lagerung folgender Flüssigkeiten nicht einzusetzen: organische und anorganische Säuren, Natron- und Kalilauge sowie weitere Alkalihydroxide, Chlorkohlenwasserstoffe, Amine, Nitroverbindungen, Säurechloride und andere Chloride, Phenol, wässrige alkalische Lösungen, Nitrile.
5) nur bedingt geeignet

2. Wie viel Auffangvolumen wird benötigt?

Als Faustregel gilt: Eine Auffangwanne muss mindestens 10% der insgesamt eingelagerten Menge, wenigstens aber den Rauminhalt des größten gelagerten Behältnisses, aufnehmen können. Sofern die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in Wasserschutzgebieten generell zulässig ist, muss eine Auffangwanne in diesem Fall 100% der gesamten Lagermenge aufnehmen können. Ab einer Lagermenge von mehr als 100 m³ gelten abweichende Regelungen (siehe AwSV).

Je nachdem, ob Sie Kleingebinde, 60- oder 200-Liter-Fässer, 1.000-Liter-Container oder verschiedene Gebinde zusammen lagern wollen: Wir bieten Ihnen Qualitätsprodukte in jeder Größe an.

Achtung bei der Lagerung großer Mengen!

Wenn Sie größere Mengen Gefahrstoffe vorhalten müssen, benötigen Sie unter Umständen ein speziell ausgelegtes Gefahrstofflager. Je nach Stoff sind die Mengengrenzen hierfür unterschiedlich. Angaben dazu finden Sie in Regelwerken wie zum Beispiel der TRGS 510.

Wir bieten Ihnen hier ein umfangreiches Produkt-Portfolio mit einer Vielzahl an Ausstattungsoptionen an. Sprechen Sie uns an!

3. Sollen besondere Funktionen erfüllt werden?

Auffangwannen müssen – je nach Einsatzzweck – unterschiedlichen Anforderungen gewachsen sein. Auffangwannen zur einfachen Lagerung sind häufig bereits mit einer Fußkonstruktion oder integrierten Gabeltaschen ausgestattet, die den Transport mit dem Gabelstapler auf dem Werksgelände erleichtern. Soll die Auffangwanne besonders häufig transportiert werden, empfehlen sich speziell für diesen Anwendungsfall entwickelte fahrbare Auffangwannen. Abfüllarbeiten am Lagergut lassen sich besonders effektiv mit einer Abfüllstation durchführen. Bodenauffangwannen schützen größere Flächen vor dem Eindringen gefährlicher Flüssigkeiten ins Grundwasser. Diese Bodenelemente (Flachwannen) eignen sich dank umfangreichem Zubehör von Randbefestigungen bis hin zur Auffahrrampe ideal, um ganze Räume sicher auszukleiden.

4. Mit welchem praktischen Zubehör kann ich meine Auffangwanne zusätzlich ausstatten?

DENIOS bietet ein breites Zubehörsortiment, mit dem Sie das Handling von Gefahrstoffen und die Ausrüstung im Leckagefall in Ihrer Auffwangwanne noch komfortabler und sicherer gestalten können. Um im Leckagefall schnell reagieren zu können, empfehlen wir die zuätzliche Ausstattung Ihrer Auffwangwanne mit dem Gefahrstoff-Leckage-Warnsystem SpillGuard®. Der kompakte und für jede Auffangwanne geeignete SpillGuard® lässt sich ganz einfach per Knopfdruck aktivieren und warnt im Leckagefall mindestens 24 Stunden lang durch ein akustisches sowie ein optisches Signal. Im Bereich Handling empfehlen wir praktische Fassheber oder Auffahrrampen. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick.

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 2

Ähnliche Beiträge

Checkliste

Wartung von Auffangwannen

Alle Unternehmen, die Auffangwannen verwenden, sind auch dazu verpflichtet, diese in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten. Wir haben Ihnen die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie bei der Aufstellung und Wartung von Auffangwannen beachten sollten.

Weiterlesen
Artikel

Die 7 größten Fehler beim Entleeren von Auffangwannen

Dass Flüssigkeiten auslaufen, ist keine Seltenheit und kann jederzeit passieren. Aber was dann? Wie kommt die Flüssigkeit wieder aus der Wanne heraus? Das ist nicht so trivial, wie es sich anhört: Beim Entleeren von Auffangwannen können folgenschwere Fehler passieren. Hier erfahren Sie, was Sie unter keinen Umständen tun sollten – und wie es richtig geht.

Weiterlesen
Produktwelt

Hygiene-Profis setzen auf Edelstahl

Ob in der Pharma-, Lebensmittel- oder Getränketechnik: Überall, wo hohe Hygienestandards herrschen, haben sich nichtrostende Stähle in der täglichen Anwendung bewährt. Als wahres Multitalent erfüllt Edelstahl alle wichtigen Anforderungen an Hygiene und Funktionalität. Das umfangreiche DENIOS Sortiment hat in Sachen Edelstahl einiges zu bieten. Hier finden Sie unsere Topseller!

Weiterlesen
Produktwelt

Desinfektionsmittel rechtssicher lagern & handhaben

Der Großteil der Desinfektionsmittel zählt aufgrund ihrer Inhaltsstoffe zu den entzündbaren Flüssigkeiten. Diese müssen unter brandschutztechnischen Auflagen und Gewährleistung des Gewässerschutzes gelagert werden. DENIOS bietet die passenden Lösungen – damit Sie mit Ihrem betrieblichen Infektionsschutzkonzept auch gefahrstoffrechtlich auf der sicheren Seite sind.

Weiterlesen
Artikel

Von der Idee zum Produkt: So entsteht eine Auffangwanne

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was alles nötig ist, damit eine Auffangwanne für mehr Sicherheit in Ihrem Betrieb sorgen kann? Viele Produkte, die heute Standard sind, wurden bei uns entwickelt. Wir berichten, wie eine Auffangwanne entsteht – vom der Idee bis zum fertigen Serienprodukt.

Weiterlesen
Artikel

Die Auffangwanne – Unser Klassiker seit 1986

Aus einer simplen Idee wird manchmal eine echte Innovation. Aus einer Innovation entsteht eine Geschäftsidee und aus dem Geschäft wächst ein Konzern heran. Welche Rolle ein alter Volkswagen bei der Entwicklung der Auffangwanne spielte, erfahren Sie hier.

Weiterlesen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS AG keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt also auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren