DENIOS SE
Dehmer Straße 54-66
32549 Bad Oeynhausen

Tel.: +49 5731 753-0
Fax: +49 5731 753-197
E-Mail: info@denios.de
Internet: www.denios.de

Wissen kompakt: Arbeitsunfähigkeit durch Rückenbeschwerden

"Kannst du mal eben mit anfassen?". Diesen Satz haben Sie sicherlich auch schon des Öfteren gehört. Wenn der Umgang mit schweren Lasten jedoch ein alltäglicher wird, meldet sich irgendwann zwangsläufig der Rücken. Rückenbeschwerden sind eine der häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland. Vor allem Berufsfelder, in denen körperliche Arbeiten verrichtet werden müssen, sind anfällig für Ausfälle durch Rückenerkrankungen. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Infografik. Außerdem: 5 hilfreiche Tipps für einen sichereren Lastentransport und welche gesetzlichen Vorschriften Sie dabei beachten müssen.

Das müssen Sie beachten!

Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

Dieses Gesetz fordert, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes sicherzustellen und, soweit möglich, weiter zu verbessern. Hierbei hat der Arbeitgeber im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung die damit verbundenen Gefahren zu ermitteln und ausreichende Maßnahmen zum Arbeitsschutz zu ergreifen. Unter anderem müssen Arbeits- und Hilfsmittel genannt werden, die es ermöglichen, die notwendigen Tätigkeiten ohne Gefährdung auszuüben.

Lastenhandhabungsverordnung (LasthandhabV)

Unter diese Verordnung fällt u. a. die manuelle Handhabung, das heißt jedes Befördern oder Abstützen von Lasten durch menschliche Kraft. Die Verordnung fordert, dass auch hier durch geeignete Hilfsmittel und deren ergonomische Beschaffenheit eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen wird und die notwendige Sicherheit gewährleistet ist. Im Anhang 1 der Betriebssicherheitsverordnung ist darüber hinaus definiert, dass Einrichtungen zum Heben von Lasten mit einem deutlichen Hinweis auf die zulässige Tragfähigkeit (zum Beispiel mittels Typenschild) versehen sind. Wesentlich ist hierbei außerdem, dass beim Heben von Lasten durch das Hilfsmittel bereits verhindert wird, dass sich die Lasten ungewollt verlagern, aus einem Haltemechanismus herausstürzen oder unbeabsichtigt aus einer Halterung herausgelöst werden können.

5 Tipps für den sicheren Lastentransport

1
Verringern Sie das Lastgewicht

Wenn möglich, reduzieren das Gewicht der zu transportierenden Last. Zum Beispiel durch:

  • Aufteilung einer Last in mehrere kleine Pakete

  • Verringerung des Verpackungsgewichtes

2
Nutzen Sie Hilfsmittel

Hilfsmittel für den innerbetrieblichen Transport reduzieren den Einsatz der menschlichen Muskelkraft auf ein Mindestmaß und beugen Rückenleiden vor. Hierzu zählen u.a. Transportwagen, Fasskarren, Gasflaschenwagen und sonstige Geräte.

3
Nutzen Sie die richtige Technik

Beim Heben und Tragen besonders wichtig:

  • Drehungen und ruckartige Bewegungen "unter Last" vermeiden

  • die optimale Höhe der Lastaufnahme / -ablage beträgt ca. 70 bis 100 cm

  • für ausreichende Sicht sorgen

4
Teilen Sie Ihre Kräfte ein

Je länger Sie tragen, desto mehr lassen die Kräfte nach und das Verletzungsrisiko steigt. Sie vermeiden Überbelastung durch vernünftige Arbeitsmengen und Zeiteinteilung.

5
Achten Sie auf die richtige Körperhaltung

Mit der richtigen Technik reduzieren Sie die Belastung der Bandscheibe um ca. 20%: Heben oder tragen Sie Lasten nicht mit gekrümmtem Rücken und nach vorn gebeugtem Oberkörper, sondern gehen Sie beim Aufnehmen in die Hocke und halten Sie den Rücken möglichst gerade.

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Kostenlose Fachberatung 0800 753 000 2

Ähnliche Beiträge

FAQ

IBC Container – 16 Fragen an IBC Experten

Der IBC Container ist heutzutage eine der meistverwendeten Verpackungen in Industrie und Handwerk. Die 16 meistgestellten Fragen rund um das beliebte Großpackmittel beantworten unsere IBC Experten jetzt im großen DENIOS IBC Ratgeber.

Weiterlesen
Checkliste

Gefahrstofftransport im Betrieb

Bereiten Sie Gefahrstofftransporte richtig und gewissenhaft vor? Beachten Sie beim Transport gefährlicher Stoffe die wichtigsten Sicherheitsregeln? Essentielle Faktoren für einen sicheren Gefahrstofftransport in Ihrem Betrieb finden Sie in unserer Checkliste. So haben Sie die wichtigsten To-Do's jederzeit im Blick.

Weiterlesen
Whitepaper

Umweltschäden durch Gefahrstoffe – Rechtsfolgen, Haftung und Prävention

Erfahren Sie: Welche Folgen durch Umweltverstöße drohen. Wer wann und wie für Umweltschäden haftet. Warum für Unternehmen, die mit Gefahrstoffen arbeiten, besonders strikte Voraussetzungen gelten. Und wie Sie sich am wirkungsvollsten absichern können.

Weiterlesen
Ratgeber

Lithium-Ionen-Akkus - Funktionsweise, Gefahren, Lagerung und Transport

Lithium-Ionen-Akkus sind allgegenwärtig – sie liefern Strom für Smartphones, PCs, Akkuschrauber, Mähroboter, E-Bikes und Autos. Lithium-Batterien speichern dabei zum Teil enorme Energiemengen in kleinem Raum. In diesem Beitrag finden Sie alles, was man zum Thema Lithium-Ionen-Akkus wissen sollten.

Weiterlesen
Case Study

Pioniere der Green Mobility setzen auf Sicherheitsprodukte von DENIOS

Viele DENIOS Kunden entwickeln bereits heute die Lösungen von morgen und treiben die Verkehrswende maßgeblich voran – wir unterstützen sie auf diesem Weg mit der passenden Sicherheitstechnik und unserem Know how. Lesen Sie spannende Anwendungsfälle aus der Praxis!

Weiterlesen
Produktwelt

Gefahrstoff-Intralogistik: Effizient und sicher!

Sicherheitsprodukte von DENIOS reduzieren Transportrisiken auf ein Minimum und sorgen für eine sichere und effiziente Beförderung Ihrer Gefahrstoffe. Hier finden Sie einen Überblick über unser Poduktprogramm für mehr Arbeitssicherheit beim Transport von Gefahrstoffen.

Weiterlesen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS SE keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt also auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr | Fr 8:00 – 15:00 Uhr